Nabu-Bundesfachausschuss Streuobst tagt in Haus Wildenrath

Letzte Aktualisierung:
nabu
Der Nabu-Bundesfachausschuss Streuobst hat am Wochenende in der Nabu-Naturschutzstation Haus Wildenrath getagt.

Kreis Heinsberg. Der Nabu-Bundesfachausschuss Streuobst hat am Wochenende in der Nabu-Naturschutzstation Haus Wildenrath getagt. Die Experten kommen dreimal jährlich in wechselnden Bundesländern zusammen.

Sie stellen das einzige Gremium dar, das sich auf Bundesebene systematisch mit Fragen rund um den Streuobstanbau beschäftigt. Besichtigt wurde natürlich auch der Rheinische Obstsortengarten, den der Nabu in Wassenberg angelegt hat.

Inzwischen wurden dort 33 rheinische Sorten angepflanzt. Dieses Projekt gilt „aus nationalem Blickwinkel als vorbildlich und als Modellfall zur Sicherung der Obstsortenvielfalt”, so die Sprecher des Bundesfachausschusses, Helene Helm und Dr. Markus Rösler.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert