Kreis Heinsberg - Musiktheater „Lebens(t)räume” im Berufskolleg Erkelenz

Musiktheater „Lebens(t)räume” im Berufskolleg Erkelenz

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
Die Schulband spielte auf beim
Die Schulband spielte auf beim Musiktheaterstück „Lebens(t)räume. Die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs stellten aktuelle Themen dar.

Kreis Heinsberg. Schulleiter Paul-Günther Threin vom Berufskolleg Erkelenz sprach von einer besonderen Veranstaltung, wie man sie im Berufskolleg eher selten erleben könne. Er meinte damit die Aufführung des Musiktheaterstücks „Lebens(t)räume”.

Sebastian Schade, der zusammen mit Annette Weichert das Theaterstück einstudiert hatte, sprach davon, ein Traum sei in Erfüllung gegangen. Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern aller Bildungsgänge hatten die Verantwortlichen etwas auf die Beine gestellt, das sich sehen und hören lassen konnte. Das Landesprogramm „Kultur und Schule” hatte nach Aussage des Schulleiters das Projekt ermöglicht. Sein besonderer Dank galt dem Kreis Heinsberg und den beiden verantwortlichen Lehrpersonen.

Anfängliche Skepsis sei sehr schnell großer Begeisterung gewichen. Insgesamt 13 Schüler bewährten sich bei der Premiere als Schauspieler, neun Schülerinnen und Schüler sorgten für die musikalische Untermalung. Sebastian Schade und seine Band werden auch in Zukunft als Schulband ihre Einsätze haben.

Bei dem Musiktheaterstück „Lebens(t)räume handelte es sich um vier Geschichten und Musikstücke zu den Themen Heimat, Tradition, Vertrauen und Mut. Aktuelle Themen wurden aufgegriffen wie Frustration, Schwangerschaft oder Beziehungsängste. In zehnminütigen Spielsequenzen wurden Probleme deutscher, türkischer und russischer Familien aufgegriffen.

Texte und Musik waren von den Akteuren selbst geschrieben worden.

Nach der Aufführung im Atrium am Schulring luden die Akteure außerdem zu einer Ausstellung mit dem Thema „Lebens-Worte” ein. Hierbei handelte es sich um Kollagen aus Texten, Bildern und Bibelzitaten, erstellt von Schülerinnen und Schülern zu selbst erfahrenen,prägenden Lebenssituationen.

Am Ende gab es viel Beifall für die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs, die mit ihrem Projekt eine tolle Leistung vollbracht hatten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert