Kreis Heinsberg - „Musikalischer Juwel“: Meisterkonzertreihe beginnt mit Alliage Quintett

„Musikalischer Juwel“: Meisterkonzertreihe beginnt mit Alliage Quintett

Letzte Aktualisierung:
8513622.jpg
Sebastian Gottschick mit der Violine: Er tritt mit dem Alliage Quintett beim VHS-Meisterkonzert auf.

Kreis Heinsberg. Für Liebhaber klassischer Musik hat das Warten bald ein Ende: Die Anton-Heinen-Volkshochschule will am Montag, 22. September, um 20 Uhr mit einem „musikalischen Juwel“ die neue Saison der traditionellen Meisterkonzertreihe in der Erkelenzer Stadthalle eröffnen.

Zum Auftakt der Spielzeit 2014/2015 gastieren das Alliage Quintett (mit vier Saxophonen und einem Klavier) sowie Sebastian Gottschick (mit der Violine) mit einem außergewöhnlichen Programm in Erkelenz. Das mit dem Musikpreis „Echo Klassik“ ausgezeichnete Alliage Quintett vereint unter der Leitung seines Gründers Daniel Gauthier einige der derzeit besten Saxophonisten Europas.

Das Ensemble gastiert in den großen Konzerthäusern und bei renommierten Festivals. Im Mittelpunkt des Repertoires stehen berühmte Meisterwerke aller Epochen in kompositorisch fein ausgeloteten, raffinierten Arrangements für Saxophon-Quartett und Klavier.

Für ihr neues Projekt arbeiten die Künstler zum ersten Mal mit ­einem Violinisten zusammen und fangen die musikalische Faszination der Weltstadt Paris an der Wende zum 20. Jahrhundert ein. Sebastian Gottschick studierte im In- und Ausland und war als Konzertmeister, Dirigent und Komponist tätig. In Köln lehrt er an der Musikhochschule Geige.

Das Programm mit dem Titel „Dancing Paris“ beinhaltet Werke der Komponisten Camille Saint-Saens, Francis Poulenc, Darius Milhaud, George Gershwin, George Enescu und Aaron Copland.

Eintrittskarten sind erhältlich in der Buchhandlung Wild in Erkelenz (Markt 4) und bei der Volkshochschule im Kreishaus in Heinsberg (Valkenburger Straße 45) sowie an der Abendkasse. Es besteht auch noch die Möglichkeit, die sieben Meisterkonzerte als Abonnement zu buchen. Infos gibt es unter Telefon 02452/134316.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert