Kreis Heinsberg - Musical „Eisprinzessin trifft Väterchen Frost“ präsentiert

Musical „Eisprinzessin trifft Väterchen Frost“ präsentiert

Von: defi
Letzte Aktualisierung:
15562126.jpg
Ein Benefizkonzert für und mit Rolf Zuckowski veranstaltet die Oberbrucher Rurtal-Schule in der Hückelhovener Aula. Das Foto zeigt einige Akteure vor und hinter den Kulissen: Alice Müllers-Bonsack, Schulleiter Volkmar Gilleßen, Eisprinzessin Jana Beckers, Väterchen Frost Maurice Bischoff, Rur-Rockerin Michelle Peters und Beate Theißen (v. l. n. r.). Foto: defi

Kreis Heinsberg. „Eisprinzessin trifft Väterchen Frost …“ heißt ein Konzertprojekt der Oberbrucher Rurtal-Schule, der Förderschule des Kreises Heinsberg mit dem ­Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung. Schon der Untertitel gibt Auskunft darüber, was die Besucher am Sonntag, 12. November, um 18 Uhr in der Aula des Gymnasiums Hückelhoven erwartet: „Tschaikowski meets Zuckowski“.

Rolf Zuckowski ist einer der berühmtesten deutschen Kinder­lieder-Autoren. Seine freundschaftlichen Beziehungen zur Rurtal-Schule führten nun dazu, dass die Oberbrucher Schule Teil seines Projektes „Kinder brauchen Musik“ wurde. Dieses Konzertereignis, für das in der Rurtal-Schule schon fleißig geprobt wird, ist Teil einer bundesweiten Konzertreihe, die sich mit den vier Jahreszeiten beschäftigt.

Zehn Konzerte zu jeder Jahreszeit werden von den 40 Projektpartnern Zuckowskis als Benefizkonzerte zugunsten seiner Stiftung „Kinder brauchen Musik“ gestaltet. Das Abschlusskonzert wird am 3. Dezember in der Hamburger Elbphilharmonie stattfinden.

Alles dreht sich um den Winter

Doch erst einmal sind die Oberbrucher an der Reihe, wenn sich beim Musical „Eisprinzessin trifft Väterchen Frost…“ alles um den Winter dreht. Musikpädagogin Beate Theißen hat in Zusammenarbeit mit Rolf Zuckowski den Rahmen des Stückes entworfen. Alice Müllers-Bonsack und ihre Kollegin Christine Raff setzten die Ideen mit der Theater-AG um.

Alice Müllers-Bonsack: „Eigentlich ist die ganze Schule an diesem Konzert beteiligt, ob nun beim Herstellen der Requisiten oder Plätzchenbacken für die Konzertpause.“ Natürlich sind auch die Rur-Rocker mit von der Partie und der Schulchor. Blockflötenmusik steuern Schüler der Franziskusschule Erkelenz bei.

Als Ehrengast wird der im Mai 70 Jahre alt gewordene Rolf Zuckowski erwartet. Auch er will sich bei einigen Liedern in das Konzert einklinken.

Die Freunde aus Russland

„Also zuerst sitze ich auf dem Bett und bin traurig“, beschreibt die elfjährige Jana Beckers ihre Rolle. Sie spielt die Hauptrolle der Eisprinzessin, die von Russland nach Deutschland kommt, ihre Freunde und das Eislaufen vermisst. Dann aber kommen die Freunde aus Russland zu Besuch. Und dies nicht nur im Stück, sondern auch ganz in echt, denn auch die Partnerschule aus Pskow wird aktiv am Konzert teilnehmen. ­

Damit Jana wieder lachen kann, und das tut sie schon bei den Proben gerne, tritt im Verlauf des Konzertes Väterchen Frost auf den Plan und zaubert ihr eine Eisfläche zum Schlittschuhlaufen. Maurice Bischoff, 14 Jahre, kriegt das mit dem Zaubern schon ganz gut hin, wenn da nur nicht das Kostüm mit der dicken Weihnachtsmannmütze, dem allzu warmen roten Mantel und den gefütterten Handschuhen wäre.

Vielleicht wird es ja bis November auch in Deutschland noch winterlich kalt. Musik des russischen Komponisten Pjotr Tschaikowski wird auf jeden Fall dafür sorgen, dass es zumindest musikalisch einen klirrenden Hauch von Winter in der Hückelhovener Aula geben wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert