Mr. P.C.-Band begeistert Jazzfreunde in Vilnius

Letzte Aktualisierung:
erk-band-bu
Kulturelle Erfahrungen machte die Mr. P. C.-Big-Band bei ihren Besuch in der europäischen Kulturhauptstadt Vilnius. Foto: cusipress

Erkelenz. Die jungen Musiker, die an dem Konzertaustausch der Mr.P. C.-Big-Band, eine Projektgruppe der beiden Erkelenzer Gymnasien, mit einer litauischen Musikschule teilnahmen, machten in einem Land, das dem eigenen sogar nicht ähnelt, ganz neue musikalische und menschliche Erfahrungen.

In Vilnius steht die Jazzpädagogik hoch im Kurs. Nachdem die Band mit ihrem „Chef” Horst Couson, Lehrer am Cusanus-Gymnasiums, in aller Frühe mit dem Flugzeug nach Litauen geflogen war, erreichte sie gegen 14 Uhr Ortszeit das geplante Ziel Vilnius, neben Linz in Österreich in diesem Jahr Kulturhauptstadt Europas.

In Vilnius quartierten sich die Mitglieder der Band für sechs Tage bei Gastfamilien ein, die die Musiker mit großer Gastfreundschaft aufnahmen.

An jedem Tag fanden Proben und Workshops statt, in denen sich litauische und deutsche Musiker gegenseitig austauschten und ergänzen konnten.

„Musik ist eben”, so Horst Couson, „eine ideale Form der Völkerverständigung.” In der einen oder anderen Gastfamilie wurde selbst abends noch weiter gejazzt.

Die musikalisch herausragenden Termine der Tour waren neben einem breit gefächerten Besichtigungsprogramm in der barocken Altstadt von Vilnius und in der Staatsoper die beiden Auftritte der Band. Der erste fand in dem renommierten und gut besuchten Jazz - Club „Tamsta” statt, in dem an drei Tagen in der Woche Live-Konzerte mit Bands, vorwiegend aus dem baltischen Raum, stattfinden.

Von diesem Ambiente inspiriert zeigte die Mr. P. C.-Band ihr ganzes Können. Der zweite Auftritt war der Abschluss des Festivals Saskambiai an der gastgebenden Baly-Dvarionas-Musikschule. Dieser überregionale Wettbewerb begeisterte an zwei Tagen in den Kategorien Jazz-Ensemble und Kammermusik mit einer erstaunlichen Leistungsdichte sowohl die Juroren als auch die Zuhörer. Mit dem Auftritt der Mr. P. C.-Big-Band begann das Finale des Festivals, das in einem klanggewaltigen gemeinsamen Auftritt der Big-Band der Jazz-Akademie und der Erkelenzer Big-Band gipfelte. Schon jetzt freut man sich auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit beim Gegenbesuch der Litauer im Herbst.

Ausschnitte aus dem erfolgreichen Mr. P. C.-Programm werden am Dienstag, 31. März, um 20 Uhr im Atrium des Cusanus-Gymnasiums bei einem gemeinschaftlichen Konzert mit einem großen symphonischen Blasorchester aus Calgary/Kanada und am 8. Mai im Rahmen des Festivals Ensemblia in Mönchengladbach zu hören sein. Möglich geworden sind diese kulturellen und musikalischen Horizonterweiterungen nur durch die Unterstützung der Kreissparkasse Heinsberg und des Kreiswasserwerks.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert