Mithilfe von Harry trifft Jürgen B. Hausmann locker jeden Ton

Von: defi
Letzte Aktualisierung:
Mit einem Comedyprogramm mitte
Mit einem Comedyprogramm mitten aus dem Leben begeisterte Jürgen Beckers alias Jürgen B. Hausmann sein Publikum in der ausverkauften Mensa in Birgelen. Foto: defi

Wassenberg-Birgelen. Einen Volltreffer landete das Trommler- und Pfeifercorps Birgelen mit der Verpflichtung von Jürgen B. Hausmann alias Jürgen Beckers dem Mann aus Alsdorf. Die Mensa der Grundschule Birgelen platzte aus allen Nähten. Exakt 551 Stühle passten in den neuen Veranstaltungssaal, der damit seine Feuertaufe bestanden hat.

Noch vor wenigen Wochen lagen dem humoristischen Multitalent Jürgen Beckers die Närrinnen und Narren der rheinischen Hochburgen Köln und Düsseldorf zu Füßen, jetzt begeisterte er in Birgelen mit seinem hinreißend komischen Comedyprogramm „Nää dat jibt et jaarnit” nicht nur sein Birgelener Publikum sondern auch Fans, die aus dem Ruhrgebiet und dem Raum Aachen angereist waren.

„Mit einer solchen Resonanz hatten wir nicht gerechnet”, freute sich Peter Weyermanns, 2. Vorsitzender des Trommler- und Pfeifercorps Birgelen, der sich zwei Jahre lang bemüht hatte Jürgen Beckers nach Birgelen zu holen. „Wir hätten nochmal 300 Karten verkaufen können”, so Weyermanns, „aber es war schon eine logistische Meisterleistung meiner Vereinskameraden, 550 Stühle hier in der Mensa unter zu bringen. Bereits Mitte Februar konnten wir ?Ausverkauft vermelden.”

Erst wenige Minuten stand Jürgen Beckers als Jürgen B. Hausmann auf der Bühne, da hatte er das Publikum schon auf seiner Seite. „Wie weit is dat von hier bis Wassenberg - Is nich weit, aber dat zieht sich.” Oder: „Wenn min Mann von der Arbeit kömmt, löpt der noch 50 Kilometer. - Wenn isch Ihre Mann wär, würd ich bis Brüssel loope.” „Hausmann spielt das Leben, wie das Leben so spielt” lautet das Motto von Jürgen Beckers und das kam beim Publikum hervorragend an.

Zweieinhalb Stunden Programm bot der Star der deutschen Comedyszene mit urkomischen Geschichten von ganz normalen Menschen und ihren alltäglichen Begebenheiten. Seine Helden des Alltags findet der Kabarettist beim Schulausflug nach Rom, innerhalb seiner Nachbarschaft, bei seinen Verwandten, mit seiner Frau Sandra, im Gourmetrestaurant, beim Essen im Kerzenschein oder bei den Handwerkern.

Dank seiner ausgezeichneten Beobachtungsgabe und seines Gespürs für Komik begegnet sein Publikum Beckers Alltagsfiguren in treffsicheren, amüsanten Anekdoten wieder, liebevoll verarbeitet zu echten Originalen - aber eben doch immer auch ganz nah am Leben.

Begleitet wurde Jürgen Beckers vom musikalischen Multitalent Harald Claßen. Über ihn sagt Jürgen Beckers alias JBH: „Dr Harry kommt dich mit de Töne soweit entjejen, dat de se Treffen muss.” JBH blieb nach Programmende noch eine gute Stunde in Birgelen und war voll des Lobes über die Halle und deren spitzen Akustik.

Garantiertes Wiedersehen

Auch das Bühnenbild bekam vom Star des Abends ein Sonderlob. Am nächsten Morgen erhielt das Trommler- und Pfeifercorps Birgelen Anrufe von Besuchern, die sich herzlich für einen tollen Abend bedankten. Bis tief in die Nacht hinein hätten sie sich noch schlapp gelacht und festgestellt: „So is et wirklich.” Von soviel Begeisterung ließ sich auch Jürgen Beckers gerne anstecken, noch am Abend wurde ein Auftritt für 2012 festgemacht.

Beckers: „Kann kommen was will, den 12. Mai 2012 reserviere ich für Euch hier in Birgelen.” JBH trägt dann sein 2012er Programm „Ich glaub et dich!” vor. Bereits am Veranstaltungsabend wurden über 90 Karten für 2012 vorbestellt. Der Kartenvorverkauf beginnt offiziell am 1. November.

Aber bereits jetzt kann man sich verbindlich Karten reservieren lassen bei Peter Weyermanns unter 02432/20354, sowie per E-Mail an peterweyermanns@freenet.de oder bei ABC-Schreibwaren unter 02432 / 987 810, E-Mail info@schreibwaren-kryjom.de.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert