Mit Kamera auf Pirsch im Wohnumfeld

Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. Die integrative Fotogruppe - bestehend aus Mitgliedern des Fotoclubs Hückelhoven und Menschen mit geistiger Behinderung - suchen noch weitere interessierte Mitstreiter.

Egal, ob mit oder ohne Behinderung. Einmal im Monat trifft sich die Gruppe samstags im Café Lebensart in Hückelhoven an der Dr.-Ruben-Straße 34 zum Fotokurs. Dann gehen sie gemeinsam auf Fotopirsch im näheren und weiteren Wohnumfeld.

Im Vordergrund des Kurses stehen zunächst der Umgang mit der Kamera und das Verständnis für die technischen Möglichkeiten. Darüber hinaus ist die Freude am gemeinsamen Tun und sich Ausprobieren wesentlich. Die Teilnehmer planen in einigen Monaten eine Ausstellung ihrer Fotos für die Öffentlichkeit. Wer mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen, sich bei Adelheid Venghaus unter 02433/442555 anzumelden.

Voraussetzung ist eine eigene Kamera. Das Café Lebensart ist ein Projekt der Maria Hilf NRW gGmbH - Träger der Gangelter Einrichtungen Maria Hilf. Der Leitgedanke besteht darin, Begegnung zwischen behinderten und nicht-behinderten Menschen zu schaffen.

Und so wird das Café von Mitarbeitern, Ehrenamtlern und Menschen mit geistigen Behinderungen betrieben. Ein Service-Team serviert Kalt- und Heißgetränke sowie kleine Knabbereien. Auch als Veranstaltungs- oder Ausstellungsraum für Künstler werden die Räumlichkeiten genutzt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert