Mit Engagement Geschichte erforscht

Von: dol
Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens hat die Jülicher Joseph-Kuhl-Gesellschaft eine Medaille gestiftet, die nun erstmals verliehen wurde.

Im Neuen Rathauses der Herzogstadt nahmen gleich zwei Preisträger die Auszeichnung aus den Händen von Prof. Dr. Günter Bers, Vorsitzender der Gesellschaft, entgegen.

Der ehemalige Jülicher Bürgermeister Heinz Schmidt, dessen Engagement für den Bau des Kulturhauses am Hexenturm gewürdigt wurde, sowie der langjährige Lokalredakteur im Kreis Heinsberg, Leo Gillessen, wurden mit der Joseph-Kuhl-Medaille bedacht. Beide seien Persönlichkeiten, die sich in spezieller Weise um die Erforschung der Geschichte der Stadt und des Herzogtums Jülich wie auch des Rheinlandes verdient gemacht haben, so Bers.

Die Gesellschaft wählte zum Auftakt gleich zwei Repräsentanten aus, weil dies die „Doppelpoligkeit” ihrer Arbeit symbolisiere. Denn die Joseph-Kuhl-Gesellschaft beschäftigt sich eben nicht nur mit der Geschichte Jülichs, sondern blickt auch in das „weite Jülicher Land” hinaus. Leo Gillessen hat sich bereits 1955 der Heimat- und Regionalgeschichte zugewandt.

1958 veröffentlichte er sein erstes Werk über die Pfarrei seines Heimatortes Dremmen. Es folgten 22 weitere Schriften, die sich meist mit der Historie der Region Heinsberg-Erkelenz befassten. Diese Region war seit dem 15.Jahrhundert Bestandteil des Herzogtums Jülich. Neben seinen historischen Veröffentlichungen betätigte sich Gillessen als Leiter des Heinsberger Heimatmuseums und engagierte sich für den Heimatkalender.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert