Mit einem Liederbuch ein Start in eine neue Zeit

Von: so
Letzte Aktualisierung:
„Danke Detlef für die 25 Jah
„Danke Detlef für die 25 Jahre Vorstandsarbeit”, sagte Anne Grambusch. Gleichzeitig überreichte die Nachfolgerin als Vorsitzende ein Erinnerungsgeschenk an Detlef Stab. Foto: Sommer

Hückelhoven-Hilfath. Auf ein Vierteljahrhundert als Vorsitzender der IGBCE-Angestelltenortsgruppe Hückelhoven blickt in diesen Tagen Detlef Stab zurück.

Seit 1957 ist er Mitglied der Angestelltengruppe innerhalb der IG Bergbau, zu der auch die Angestellten das Bergwerksunternehmen Sophia-Jacoba gehörte, seit 1988 führte Detlef Stab bis zur Stilllegung des Steinkohlenbergwerk als erster Vorsitzender die Geschicke der IGBCE-Angestelltenortsgruppe Hückelhoven.

„Du musst nicht warten, bis dir der Rücktritt aus einem Amt nahegelegt wird.” Diesen gut gemeinten Ratschlag zitierte Detlef Stab in seiner Abschiedsrede.

Dieser Satz war auch für ihn ausschlaggebend dafür, nach 25 intensiven und arbeitsreichen Gewerkschaftsjahren Abschied vom Vorsitz der Angestelltenortsgruppe zu nehmen.

„Mein Anliegen war es immer, mich für die Belange der Kollegen, insbesondere aber für die rund 250 Mitglieder unserer Ortsgruppe einzubringen”, sagte Stab bei der Mitgliederversammlung am Sonntagmorgen in der Gaststätte Windelen in Hilfarth.

Natürlich weiß auch Detlef Stab, dass er es bei der Vielfalt der Tätigkeiten nicht jedem recht machen konnte. „Ich gebe nun den Vorsitz mit guten Gewissen und in dem Glauben ab, immer mein Bestes für die Kollegen getan zu haben und deren Interessen und Belange sorgfältig vertreten zu haben”, sagte der scheidende Vorsitzende.

Bereits im Vorfeld der Neuwahl waren von Stab und seinen Mitstreitern die Weichen in Richtung Zukunft gestellt worden. So stand bereits seit langem fest, dass Anne Grambusch der Vorsitz der IGBCE-Angestelltenortsgruppe übernehmen würde.

„Gerne war ich bereit, das Amt von Detlef zu übernehmen”, sagte die neue Vorsitzende nach ihrer Wohl. Anne Grambusch ist sehr wohl bewusst ist, dass sie mit der Übernahme des Amtes in die große Fußstapfen ihres Vorgängers treten werde. „Ich bin jedoch sehr glücklich und froh, dass Detlef unserem Ortsverband, insbesondere auch innerhalb des Vorstands, weiterhin als stellvertretender Vorsitzender erhalten bleibt”, sagte Anne Grambusch bei ihren Dankesworten an ihren Amtsvorgänger. Gleichzeitig überreichte sie neben einem Blumenstrauß einen kleinen Präsentkorb, dem, wohlwissend, dass Detlef Stab aktives Mitglied des Schachtchores Sophia-Jacoba ist, auch ein Liederbuch beigefügt war.

Zuletzt versprach Detlef Stab, sich auch weiterhin wegen der Vielzahl der zu bewältigenden Aufgaben für die Belange der Gewerkschaft IGBCE und deren Mitglieder zu engagieren.

„Wir wollen unsere Vorstandsarbeit auch weiterhin erfolgreich und zukunftsorientiert gestalten. Das soll allerdings nicht nur auf den Vorstand bezogen sein. Dazu brauchen wir auch euch, alle unsere Mitglieder”, rief Detlef Stab seinen Gewerkschaftskollegen zu, bei denen er sich für die tatkräftige Unterstützung innerhalb des letzten Vierteljahrhunderts herzlich bedankte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert