Kreis Heinsberg - Meret Cieslok ist Rheinische Meisterin im Vierkampf

Meret Cieslok ist Rheinische Meisterin im Vierkampf

Von: gs
Letzte Aktualisierung:
9995759.jpg
Strahlende Rheinische Meisterin im Vierkampf: Meret Cieslok vom RFV Heinsberg mit ihrem Dressurpferd Casmir‘s Spirit. Foto: Georg Schmitz

Kreis Heinsberg. „Dieser große Erfolg bestätigt die Leistung der Reiterjugend im Kreis“, freute sich die Jugendwartin vom Kreisverbandes der Reit- und Fahrvereine Heinsberg, Astrid Wolf, über die herausragenden Ergebnisse des heimischen Nachwuchses.

 Vier Platzierungen unter den ersten Sechs in der A-Einzelwertung mit der strahlenden Siegerin Meret Cieslok vom RFV Heinsberg – das war schon überwältigend. Zum ersten Mal wurde eine Rheinische Meisterschaft im Vierkampf ausgeritten. Für diesen Wettkampf hatte sich als Rahmen der „Tag des Pferdes“ in Gangelt-Niederbusch angeboten, weil hier die reitsportliche Infrastruktur vorhanden ist.

Der Vorsitzende des Kreisverbandes, Hans-Peter Molls, lobte die Kreisjugend um Astrid Wolf: „Da kommt ihre jahrelange Arbeit zum Tragen.“ Die Vergabe des Vierkampfes nach Niederbusch ins Rodebachtal lasse darauf schließen, dass der Landesverband Rheinland großes Vertrauen in den ausrichtenden Kreisverband setze.

Schon beim 50-Meter-Freistil-Schwimmen im Hallenbad von Waldfeucht-Haaren und beim Geländelauf über 3000 beziehungsweise 2000 Meter auf der Reitanlage am Rodebach am ersten Wettkampftag wurden beste Zeiten gemessen, und die Kreis Heinsberger Teilnehmer lagen gut im Rennen. Nach den Dressur- und Springprüfungen am zweiten Wettkampftag standen schließlich die Sieger der Einzel- und Mannschaftswertungen fest.

Der Jubel war besonders bei Meret Cieslok vom RFV Heinsberg groß, die mit 5019 Punkten vor Cedric Wenzel (RV Flandersbach / 4780 Punkte) die erste A-Einzel-Wertung einer Rheinischen Vierkampfmeisterschaft gewann. Die weiteren Platzierungen: 3. Paul ­Papenroth (RFV Heinsberg / 4590); 4. Maxi Tix (Süttenbacher RSG / 4565); 5. Sara Dahlmanns (RFV Rodebachtal und Umgebung / 4231); 6. Christine van Hooijdonk (RuFG Vinn / 4147).

Die Nachwuchs-E-Einzelwertung erbrachte dieses Klassement: 1. Elina Wenzel (RV Flandersbach / 5257); 2. Paula Schaffrath (RFV Heinsberg / 5158); 3. Hilde Kötter (RSV St. Hubertus Wesel / 4980); 4. Myna Marie Schäpers (RSV St. Hubertus Wesel / 4795); 5. Jule Mertins (RFV von Biedow Wetten / 4657); 6. Dilara Imam (RFV Heinsberg / 4581).

In der E-Mannschaftswertung lagen Hilde Kötter (Wesel) und Elina Wenzel (Flandersbach) mit 10237 vor Jule Mertins (Wetten) und Paula Schaffrath (Heinsberg) mit 9815.

„Der Vierkampf war anstrengend, aber hat in der Gruppe Spaß gemacht“, sagte die strahlende Rheinische Meisterin Meret Cieslok.

Lob für den Kreisverband

Auch die Landestrainerin für den Vierkampf, Ilona Franken, zeigte sich – wie zuvor schon Rolf-Peter Fuß, Geschäftsführer vom Pferdesportverband Rheinland – beeindruckt von Organisation und Vorbereitung. „Die Premiere einer Rheinischen Meisterschaft war sicherlich eine Herausforderung für den Ausrichter, und der hat viel Liebe hineingesteckt.“ Den Kreisverband beurteile sie als vorbildlich, er habe das Rheinland würdig vertreten. Was beim Vierkampf zähle, sei der Mannschaftsgedanke, und den habe die Kreisjugend Heinsberg zum Ausdruck gebracht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert