Heinsberg-Dremmen - Melodien beim Herbstkonzert

Melodien beim Herbstkonzert

Von: sche
Letzte Aktualisierung:

Heinsberg-Dremmen. In seinem 135. Gründungsjahr veranstaltet der Männergesangverein Dremmen am Sonntag, 24. Oktober, 18 Uhr, in der Festhalle Oberbruch sein Herbstkonzert „Melodien aus Oper, Operette und Musical”.

Es wirken mit der Kirchenchor St. Lambertus Dremmen unter Jakob Ronkartz, der MGV unter Gerd Geradts, Helmut Misgaiski, Klavier, sowie die heimischen Sopranistinnen Natalie Diart und Vera Kremers.

Der Chor knüpft damit an Zeiten an, in denen es Ehrensache war, in seinen Konzerten heimische Profis herauszustellen. An die Stelle von Gerd Kleinen oder Karl Dieckmann treten nun Damen, die ihr Metier von der Pike auf gelernt haben. Natalie Diarts Wirkungskreis erstreckte sich von Bayreuth, Köln, Karst nach Erkelenz, wo sie mit ihrer Gesangsklasse aufwändige Projekte auf die Beine stellt. Darüber hinaus tritt sie immer wieder als Solistin in Erscheinung.

Viele Gesangsliebhaber verdanken ihr erste Impulse bzw. Ausbildungen zu reifen Sängern. Dazu gehört Vera Maria Kremes, die mit 17 Jahren von ihr ersten Gesangsunterricht bekam, nach dem Abitur ein Studium als Gesangspädagogin und der künstlerischen Gesangsausbildung an der Hochschule Köln, Standort Aachen, begann. Praktische Erfahrungen sammelte sie bei verschiedenen Musiktheaterproduktionen.

Erste Soloerfahrungen machte sie vor zwei Jahren in der Inszenierung „Rappresentatione di anima e di corpore” und in „La vita mondana”. Ihr Schauspieldebut gab sie im Sommer bei den Festspielen in Xanten. Im November kommt sie in Aachen mit der Oper der Studiobühne „Leinen aus Smyrna” heraus.

Im letzten Semester schloss sie ihr Studium als Gesangspädagogin ab, und 2011 wird sie voraussichtlich ihr Diplom im Künstlerischen Studiengang erwerben. Das Konzertprogramm bringt eine Fülle beliebter Melodien im Wechsel zwischen Chören sowie Solisten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert