Mehrere Schlägereien am Karnevalswochenende

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Auch am Samstagabend und am Sonntag verzeichnete die Kreispolizei im Zusammenhang mit dem Karneval mehrere Einsätze. Einen unrühmlichen Schwerpunkt setzte dabei Hückelhoven.

Für Tumulte sorgte beim Umzug im Ortsteil Ratheim der Wurf eines Feuerwerkskörpers in die Zuschauer. Die Lage beruhigte sich aufgrund starker polizeilicher Präsenz jedoch schnell, es wurde niemand verletzt. Nach Beendigung des Zuges kam es im Bereich der Schmitter Straße zu größeren Schlägereien, in deren Nachgang diverse Platzverweise ausgesprochen wurden. Vier dieser Platzverweise mussten durch Ingewahrsamnahmen der Personen durchgesetzt werden.

In Brachelen, das ebenfalls zu Hückelhoven gehört, wurde nach dem Ende des dortigen Zuges eine größere Schlägerei auf dem Parkplatz neben dem Kaisersaal gemeldet, die aber letztlich ohne Verletzte abgelaufen war. Dennoch mussten dabei zwei Personen in Gewahrsam genommen werden, einmal zur Durchsetzung eines Platzverweises, einmal zur Personalienfeststellung.

Im gesamten Kreisgebiet wurden von der Polizei 57 Platzverweise ausgesprochen, sieben Personen wurden in Gewahrsam genommen. Bei insgesamt neun Körperverletzungsdelikten wurden zwölf Personen leicht verletzt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert