Mehr Teilnehmer als in den Vorjahren beim Euregio-Springturnier

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. „Wir können nicht mehr Nennungen annehmen”, sagte Turnierchefin Rita Lipperts beim Euregio-Springturnier in Montfort. Bis kurz vor Turnierbeginn waren noch Anfragen für eine Starterlaubnis gestellt worden.

Das Turnier in der Manege „De Boshoeve” hatte noch mehr Teilnehmer als in den Vorjahren, freute sich der Kreisverband der Reit- und Fahrvereine Heinsberg. Auch die Zuschauer fanden wieder zahlreich den Weg ins niederländische Montfort.

Aufgrund der idealen Voraussetzungen - zwei großzügige nebeneinander liegende Hallen und der extra für dieses Turnier neu bearbeitete Hallenboden - konnte die Veranstaltung reibungslos zu aller Zufriedenheit ausgerichtet werden.

Das Programm war in diesem Jahr noch etwas erweitert worden. So gab es beispielsweise am ersten Tag erstmals eine Springprüfung der Klasse A mit Idealzeit. In dieser Prüfung ging es nicht darum, der Schnellste zu sein, sondern exakt die vorgeschriebene Zeit im Parcours zu erreichen.

Fast auf die Sekunde genau durchschritt Silke Wagener (RFV Heinsberg) den Parcours und gewann damit eine Abteilung dieser Springprüfung. Im A-Springen mit Stechen gewann Sharon Sevriens (RFV Selfkant) mit einer schnellen Zeit eine Abteilung.

Abwechslungsreich wurde es auch am zweiten Tag. Im Zwei-Phasen-Springen der Klasse L erzielten wieder Amazonen des Kreisverbandes Heinsberg die schnellste Zeit. Für Hannah Herwig (RFV Ratheim) stand der Kurs auf Sieg, Chantal Bleilevens (RFV Rodebachtal) gewann die zweite Abteilung.

Im Stilspringen der Klasse L sicherten sich nochmals zwei Damen des Kreisverbandes durch eine hohe Wertnote den Sieg. Die erste Abteilung wurde von Silke Wagener (RFV Heinsberg) gewonnen, die zweite Abteilung von Tamani Schneider (RFV Rodebachtal). Für Michelle Bleilevens (RFV Rodebachtal) lief es im L-Springen bestens. Auf Bonito zeigte sie die schnellste Nullrunde und gewann so diese Prüfung.

Weniger deutsch und auch weniger weiblich sah es beim Hauptspringen aus. Von den 48 Startern im M-Springen erreichten elf Teilnehmer das Stechen, darunter als einziger Reiter des Kreisverbandes Leonhard Bahners (RFV Heinsberg). Der Niederländer John Driessen legte im Stechen eine Zeit vor, an die keiner mehr herankam.

In der Reitanlage im niederländischen Montfort richtet der Kreisverband Heinsberg am 14. und 15.Februar auch das Euregio-Dressurturnier aus. Es werden Prüfungen bis zur Klasse S geritten. Weitere Informationen und die Wegbeschreibung sind auf der Homepage zu finden.

Der Kreisverband der Reit- und Fahrvereine weist auch auf den Landesvierkampf hin, der am 7. bis 8. März in Kirchhoven-Vinn ausgetragen wird. Es haben sich schon viele Teilnehmer aus dem gesamten Rheinland angemeldet, da dieser Wettkampf auch gleichzeitig als Sichtung zum Bundesvierkampf gilt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert