Mehr Teilhabe: Fördergelder können beantragt werden

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Auch im Kreis Heinsberg wird es nach Angaben der Kreisverwaltung möglich sein, Fördergelder der Landesinitiative „NRW hält zusammen… für ein Leben ohne Armut und Ausgrenzung“ zu beantragen. In den Genuss der für dieses Jahr bereitgestellten 75.000 Euro sollen Maßnahmen zur Verbesserung von Teilhabechancen von Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern in benachteiligten Quartieren kommen.

Studien würden belegen, dass in der Armutsprävention vor allem die Lebensphasen Kindheit und Jugend diejenigen seien, in denen erfolgreich Förderung und Unterstützung eingesetzt werden könnten. Das Land betonte: „Hilfen und Unterstützungsangebote müssen präventiv, bedarfsgerecht und niedrigschwellig ausgerichtet sein.“

Voraussetzung für die Antragstellung von Sozial- oder Wohlfahrtsverbänden sowie sonstigen freien Trägern ist die Zusammenarbeit in Kooperationsverbünden mit den Gebietskörperschaften, in der hiesigen Region also mit dem Kreis Heinsberg. Die Maßnahmen sollen, so die Vorstellung des NRW-Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales, in sogenannten „benachteiligten Quartieren“ platziert und umgesetzt werden.

In einem zweiten Schritt soll eine gemeinsame Handlungsstrategie entwickelt werdem. Die bereitgestellten 75.000 Euro stellen den Förderhöchstbetrag dar; für ein Projekt oder aufgeteilt auf mehrere Projekte. Antragsberechtigt sind neben Kreis, Städten und Gemeinden auch die Träger der Freien Wohlfahrtspflege, Kirchen, Sozialverbände, Gewerkschaften, Selbsthilfegruppen, Vereine, Integrationszentren, Migrantenorganisationen, Familienbildungsstätten und mehr.

Ansprechpartner beim Kreis Heinsberg ist die Stabsstelle Demografischer Wandel und Sozialplanung unter Telefon 02452/135502. Diese Stelle hält weitere Informationen vor, berät die Antragsberechtigten und leitet die Förderanträge an das zuständige Ministerium weiter.

Da die Anträge für 2015 bis zum 12. Juni beim Ministerium eingegangen sein müssen, sollte eine Antragstellung beim Kreis bis zum 8. Juni (12 Uhr) erfolgen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert