Kreis Heinsberg - Mehr Freiheiten beim Verkauf von Hofladenprodukten

Mehr Freiheiten beim Verkauf von Hofladenprodukten

Letzte Aktualisierung:
5728934.jpg
Mehr Freiheiten beim Verkauf von Produkten im Hofladen erkennt Bernhard Conzen, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Heinsberg, im geänderten Ladenöffnungsgesetz in NRW. Foto: bc

Kreis Heinsberg. Der nordrhein-westfälische Landtag hat Änderungen beim Ladenöffnungsgesetz beschlossen, die Direktvermarktern mehr Freiheiten beim Verkauf ihrer Hofladenprodukte zugestehen. „Seit zwei Jahren haben wir uns als Berufsverband dafür eingesetzt und freuen uns jetzt über das Ergebnis“, betont Bernhard Conzen, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Heinsberg.

Der Weißwein oder die Sauce zum Spargel: Jetzt können Direktvermarkter, deren Kernsortiment aus selbsterzeugten landwirtschaftlichen Produkten besteht, auch passende Zukaufsware in ihren Hofläden an Sonn- und Feiertagen anbieten. „Die getroffene Neuregelung stellt eine wesentliche Verbesserung zugunsten der Betreiber von Hofläden dar, da nach den bisherigen Regelungen landwirtschaftliche Verkaufsstellen an Sonn- und Feiertagen ausschließlich nur selbst erzeugte landwirtschaftliche Produkte verkaufen durften, jedoch keinerlei Zukaufsware“, erklärt der Vorsitzende.

Dadurch würden Direktvermarkter flexibler. „Der Begriff der selbst erzeugten landwirtschaftlichen Produkte war zu eng gefasst und entspricht nicht mehr der Lebenswirklichkeit. Auch Direktvermarkter wollen ein umfassendes Sortiment anbieten.“ Durch die Einschränkung der Produktpalette sei gerade die Landwirtschaft gegenüber anderen Wirtschaftsbereichen benachteiligt worden.

So dürften etwa Verkaufsstellen in den Warengruppen „Blumen und Pflanzen, Zeitungen und Zeitschriften oder Back- und Konditorwaren“ auch andere Produkte verkaufen, etwa die Glückwunschkarte zu den Blumen. In der Praxis des Ab-Hof-Verkaufes zeige sich, dass zu den frischen landwirtschaftlichen Produkten auch das zugehörige Nebensortiment gewünscht war. „Wir begrüßen es daher sehr, dass der Verkauf von Nebenprodukten für Hofläden jetzt in gleicher Weise behandelt wird, wie dies das Gesetz für andere Warengruppen vorsieht“, so Conzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert