Mehr als 300 Tiere bei Geflügelschau zu bewundern

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
9024860.jpg
Ausgezeichnet: Die erfolgreichsten Aussteller der Kreisrassegeflügelschau. Foto: Koenigs

Kreis Heinsberg. Eine große Rassevielfalt präsentierte der Rassegeflügelzuchtverein Edle Zucht Hückelhoven bei seiner großen Geflügelschau im Kaisersaal von Brachelen. Angeschlossen an diese Ausstellung war diesmal die Kreisverbandsschau der Rassegeflügelzüchter des Kreisverbandes Heinsberg-Rur-Wurm.

Als Vorsitzender des ausrichtenden Vereins freute sich Guido Beirowski darüber, dass trotz Vogelgrippe die Ausstellung stattfinden konnte und dass der Verein in diesem Jahr sechs neue Zuchtfreunde für das „schöne, aber auch anspruchsvolle und zeitintensive Hobby“ begeistern und als Mitglieder aufnehmen konnte. Dies sei in erster Linie der gezielten Öffentlichkeitsarbeit mit Kükenschlupf in den Kindergärten, den zahl­reichen Informationsständen auf Traditionsmärkten und der Vereinshomepage im Internet zu verdanken.

Aktuell bezifferte der Vorsitzende die Mitgliederzahl mit 28 Senioren und vier Jugendlichen. Mehr als 300 Tiere konnten bei der Ausstellung bewundert werden. Bei der Kreisverbandsschau stellten insgesamt 33 Aussteller in der Senioren- und sechs Aussteller in der Jugendabteilung ihre Tiere vor. Das Interesse an der Veranstaltung war groß, worüber sich die Initiatoren und die Aussteller besonders freuten.

Kreismeister wurde in diesem Jahr Willi Gerlach von Edle Zucht Hückelhoven mit 382 Punkten. Den Leistungspreis auf Hühner/Zwerghühner gewann Guido Beirowski mit 563 Punkten, den Leistungspreis auf Tauben Willi Gerlach mit 569 Punkten. Vereinsmeister wurden bei den Hühnern/Zwerghühnern Stephan Bolten mit 472 Punkten und bei den Tauben Stefan Schmitz mit 476 Punkten. In der Jugend-Vereinsmeisterschaft siegte Tim Wehner mit seinen Hühnern/Zwerghühnern und 470 Punkten sowie Tobias Portz mit seinen Tauben und 474 Punkten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert