Mädchen blicken hinter die Kulissen der Polizei

Letzte Aktualisierung:
14486613.jpg
Beim Girls‘ Day war auch die Kreispolizeibehörde Heinsberg wieder dabei: Sie ermöglichte diesmal 34 Mädchen einen Blick hinter die Kulissen.

Kreis Heinsberg. Am bundesweiten Girls‘ Day beteiligte sich auch wieder die Kreispolizeibehörde Heinsberg. Einstellungsberater Eric Dohmen führte 34 Mädchen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren durch ein vielseitiges Programm.

Aufmerksam hörten diese zu, als erklärt wurde, wie wichtig Teamfähigkeit, soziale Kompetenz und die körperliche Fitness als Voraussetzung für den Polizeiberuf seien.

Anschließend wurde das Polizeidienstgebäude in Heinsberg besichtigt. Zum Blick hinter die Kulissen wurden die Mädchen von Polizeidirektor Andreas Bollenbach und Kreisrechtsdirektorin Daniela Ritzerfeld begrüßt. Diensthundeführer demonstrierten mit Polizeihunden, wie sie verlorene Gegenstände oder Drogen aufspüren. Bei dem Rundgang konnten die Teilnehmerinnen auch Wache, Leitstelle und Gewahrsamszellen in Augenschein nehmen. Der Vormittag wurde damit abgerundet, dass sich die Teilnehmerinnen eine Geschwindigkeitskontrollstelle anschauen durften. Dabei konnten die Mädchen auch einmal selbst eine Messung vornehmen.

Nach kurzer Mittagspause ging es in die Schießhalle, wo sich die Mädchen mit den umfangreichen Einsatzmitteln der Polizei beschäftigten. Da wurde der sichere Umgang mit Pfefferspray, Handfesseln und Polizeipistole demonstriert. Dabei durfte auch einmal mit einer Trainingspistole „geschossen“ werden, was gehörigen Respekt unter den jungen Damen auslöste. Dass wilde Schießereien und Verfolgungsfahrten mit explodierenden Streifenwagen, wie sie in machen Fernsehserien zu sehen sind, zum Glück wenig mit der Realität zu tun haben, das lernten die Mädchen ebenfalls. Am Ende des Tages hatten nicht wenige der Mädchen schon einen konkreten Berufswunsch: später einmal Polizistin werden!

Im Juni startet die neue Bewerbungskampagne der Polizei in NRW. Zum 1. September 2018 werden über 2000 Kommissar-Anwärter eingestellt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert