Lövenicher Martinskomitee spendet für „Zornröschen”

Von: dn
Letzte Aktualisierung:
erk-lövspende-fo
3000 Euro aus der St. Martinssammlung überreichten Rektorin Christiane Steinke (oben l.) und Kerstin Hohenforst (r,) an Sigrid Mattausch und Monika Schiffer (v.l.) vom Verein Zornröschen. Foto: Dahmen

Erkelenz-Lövenich. Als das Lövenicher St.Martinskomitee mit der Vorsitzenden Kerstin Hohenforst an der Spitze die Sammlung für das Martinsfest und zur Unterstützung der Aktion „Hilfe für Zornröschen Mönchengladbach” in Lövenich startete, ahnte das Komitee nicht, welchen Erfolg diese Sammlung bringen würde.

Nach Abzug aller Ausgaben für das Martinsfest der Lövenicher Kinder blieb der stolze Betrag von 3000 Euro übrig. Diese Spende überreichten Kerstin Hohenforst und Rektorin Christiane Steinke von der Nysterbachschule an die Vertreterinnen des Vereins „Zornröschen”, Sigrid Mattausch und Monika Schiffer. Das herzliche Dankeschön an alle Spender kam von Herzen.

Der Verein „Zornröschen” ist eine Fachberatungsstelle in Mönchengladbach, die Kinder und Jugendliche unterstützt, die von sexuellem Missbrauch betroffen sind. Gleichzeitig bietet sie auch Bezugs- und Vertrauenspersonen Beratung an. Um sexuellen Missbrauch zu beenden, brauchen Mädchen und Jungen Erwachsene, die ihre Signale verstehen, die ihnen glauben und sie schützen.

Der Verein, der in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert, ist auf Spenden angewiesen, um Hilfe anbieten zu können. Er tritt seit seiner Gründung für das Recht auf körperliche und Unversehrtheit von Kindern und Jugendliche ein. Weiterhin hat er sich zur Aufgabe gemacht, das Thema in der Öffentlichkeit wach zu halten. Durch präventive Maßnahmen und Angebote setzt er sich für einen verbesserten Schutz vor sexuellen Übergriffen ein.

Informationen und eine Übersicht der Maßnahmen und Angebote gibt es unter Tel. 02161/208886.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert