Letzte Vorbereitungen für den Schlemmer-Markt in Wassenberg

Von: disch
Letzte Aktualisierung:
8286675.jpg
Im Blickpunkt: Alfons Schuhbeck wird von der Aktionsgemeinschaft Schlemmer-Markt Rhein-Maas und dem Zeitungsverlag Aachen mit der Goldenen Schlemmer-Ente 2014 geehrt. Foto: Stock / Future Image
8286676.jpg
Letzte Vorbereitungen: Dorothee Terhorst und Uwe Krommen (l.) von der Senfmühle mit Organisator Hans Brender (r.). Foto: Koenigs
8286678.jpg
Blütenpracht auf dem Roßtorplatz: ­Verena Arzt kümmerte sich auch um den Pflanzenschmuck am Landhaus Brender. Foto: Koenigs

Kreis Heinsberg. „Die Vorbereitungen sind sehr gut gelaufen, reibungslos, inzwischen sind wir doch ein eingespieltes Team.“ Dies berichtete Organisator Hans Brender am Mittwoch strahlend in Wassenberg. Auf dem Roßtorplatz und am Patersgraben ist in den vergangenen Tagen wieder eine kleine „Zeltstadt“ entstanden.

Sie ist von diesem Donnerstag an erneut Schauplatz des viertägigen kulinarischen Festes, das im Terminkalender der Freizeit-Region Heinsberg zu den Höhepunkten zählt. Und dessen Signal – als Symbol für Vielfalt, Qualität und Leistungsfähigkeit der Gastronomie – „weit über die Grenzen des Kreises hinaus ausstrahlt“, wie Landrat Stephan Pusch in seinem Grußwort formuliert hat. Die inzwischen schon 22. Auflage des Schlemmer-Marktes Rhein-Maas beginnt an diesem Donnerstag. Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Nach den Wetterprognosen sollen sich an diesem Donnerstag längere sonnige Phasen und Wolken miteinander abwechseln. Dabei müsse jedoch hier und da auch mit Schauern und Gewittern gerechnet werden. Bleibt die Hoffnung, dass sie um Wassenberg einen Bogen machen.

Goldene Schlemmer-Ente

Zur offiziellen Eröffnung an diesem Donnerstag um 19.30 Uhr wird einer der prominentesten und erfolgreichsten Köche Deutschlands in Wassenberg erwartet: Alfons Schuhbeck aus München. Der „König der Gewürze“ wird von Aktionsgemeinschaft Schlemmer-Markt Rhein-Maas und Zeitungsverlag Aachen mit der Goldenen Schlemmer-Ente ausgezeichnet. Bürgermeister Manfred Winkens wird den Markt eröffnen. Landrat Stephan Pusch wird die Laudatio halten.

Wer ist in diesem Jahr im Teilnehmerfeld zu entdecken? Die Nummer eins unter den Köchen des Kreises Heinsberg, Sternekoch Rainer Hensen aus der Burgstuben-Residenz (Randerath), hat „überraschende saisonale Küche“ und „hervorragende Weine“ versprochen. Am Roßtor beheimatet sind Landhaus Brender, Restaurant Unterstadt und Restaurant Braukeller. Die Stadtfarben werden zudem von Lucies Restaurant aus dem Wassenberger Wald und dem Restaurant Ohlenforst aus dem Stadtteil Effeld vertreten. Aus der näheren und weiteren Umgebung kommen die Restaurants Altes Brauhaus (Unterbruch), Hotel Elisenhof (Mönchengladbach) und Herberg Stadt Stevenswaert aus dem niederländischen Stevensweert sowie Partyservice Schneebesen (Geilenkirchen), Chimera – Culinaria Sicilia (Mönchengladbach), Michael Blums Cocktailservice (Erkelenz), Imker Albert Liévre (Gerderath), Gewürz- und Senfmühle Terhorst (Erkelenz) und Batalia Wein – Essig – Öl & mehr (Millich). Die weiteste Anreise haben Salz-Import Schweizer aus dem Saarland und Weingut Zöller-Lagas aus der Pfalz.

Zelt von KSK und NEW

Zu den Sponsoren, die eine solche Großveranstaltung überhaupt erst möglich machen, gehören Kreissparkasse Heinsberg sowie NEW / West Energie und Verkehr. Sie leisten nicht nur Unterstützung, sondern sind zum fünften Mal auch mit einem gemeinsamen Zelt auf dem Schlemmer-Markt vertreten, das an der Ecke An der Haag / Forster Weg aufgebaut worden ist und Lounge-Charakter aufweisen soll. Als Partner von KSK und NEW fungieren diesmal – in einer deutsch-niederländischen Kooperation – Haus Wilms aus Effeld und Kasteel Daelenbroeck aus Herkenbosch, die bereits seit Jahren bei vielen kulinarischen Aktionen in der Region gemeinsam unterwegs sind. Sie wollen im KSK/NEW-Zelt, das am Donnerstag für geladene Gäste reserviert ist, aber an den weiteren drei Veranstaltungstagen natürlich allen Besuchern offensteht, unter anderem mit Spieß von Jakobsmuschel und Lachs auf Tomaten-Basilikum-Salsa, mit frischen Pfifferlingen in Rahm mit Speck-Semmelknödel, mit Kibbeling (Backfisch), serviert mit Remouladensoße, oder mit Black Angus Beef Burger US mit Livar-Speck, Zwiebelkompott, Soße und Cheddar-Käse aufwarten.

Die Kreissparkasse setzt auch wieder ihr eigenes Espressomobil in Wassenberg ein. Alle Einnahmen speziell aus dieser Aktion sollen ohne Abzüge an den Tierschutzverein für den Kreis Heinsberg – für das Tierheim in Kirchhoven – fließen, wie Ellen Wolters aus der Kommunikationsabteilung der Sparkasse ankündigte.

Die Schlemmer-Zeiten auf dem Markt in Wassenberg: Donnerstag und Freitag von 18 bis 24 Uhr, Samstag von 17 bis 24 Uhr sowie Sonntag von 11 bis 22 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert