Lebenshilfe und Schule feiern Jubiläumspartys

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
12994678.jpg
Auch kleine Geschenke hatten die Fans ihrem Idol Guildo Horn mitgebracht, den sie schon von seinem Besuch im Lebenshilfe-Center vor vier Wochen in Oberbruch kannten. Fotos (4): Anna Petra Thomas Foto: Anna Petra Thomas
12994691.jpg
Inmitten der vielen Rur-Rocker fühlte sich der Musiker und Kinderlieder-Autor Rolf Zuckowski aus Hamburg so richtig wohl.
12994688.jpg
Die Freude über die Party stand Lebenshilfe-Geschäftsführer Edgar Johnen ins Gesicht geschrieben.
12994019.jpg
Rurtal-Schulleiter Volkmar Gilleßen ist selbst Musiker und machte bei den Rur-Rockern mit.

Heinsberg. Drei Bands am ersten und gleich vier am zweiten Abend, dazu Größen wie Schlagersänger Guildo Horn oder Musiker und Kinderlieder-Autor Rolf Zuckowski: Da war mächtig Stimmung angesagt im Festzelt auf dem Heinsberger Marktplatz, wohin die Lebenshilfe und die Rurtal-Schule zu Partys anlässlich ihrer runden Geburtstage eingeladen hatten.

Die Lebenshilfe feiert in diesem Jahr ihr goldenes Jubiläum, die Rurtal-Schule wird 40 Jahre alt.

Schon kurz nach Beginn der Lebenshilfe-Party am ersten Abend musste die Abendkasse geschlossen werden. Rund 800 Besucher, darunter viele Rollstuhlfahrer, waren gekommen, um die Lebenshilfe-Band Workshop, die Band More und als Höhepunkt Guildo Horn, begleitet von der Band Die Orthopädischen Strümpfe zu bejubeln.

Die Begrüßung übernahm im Beisein von Schirmherr Bürgermeister Wolfgang Dieder Lebenshilfe-Geschäftsführer Edgar Johnen. Ihm gelang es, die Geschichte der Lebenshilfe in einem Satz zusammenzufassen. „Was vor 50 Jahren Eltern behinderter Kinder in einem Wohnzimmer begonnen haben, lässt uns heute hier mitten in Heinsberg stehen.“ Die Lebenshilfe sei aus dem Leben von Stadt und Region nicht mehr wegzudenken. „Und was wir hier auf die Beine stellen, müssen andere erst einmal nachmachen“, fügte er hinzu.

Begeistert gefeiert wurde als erste die Band Workshop. „Vollgas“ hieß nicht nur der neue Hit, den sie präsentierte. Vollgas gab schon da auch das Publikum. Einen Blues mit einem eigenen Text zum 50-Jährigen schenkte die Band More der Lebenshilfe. Und dann, nachdem sich Die Orthopädischen Strümpfe an ihre Instrumente getanzt hatten, kam er: Guildo Horn.

Nicht nur Schlagersänger, sondern einst selbst Mitarbeiter der Lebenshilfe, mischte er sich wie bei seinem Besuch vor vier Wochen im Lebenshilfe-Center unter die Menschen, schüttelte Hände, ließ sich drücken und dirigierte sein Publikum schließlich wie einen großen Chor. Am Ende seiner schrillen Show mit noch schrillerer Kostümierung durfte natürlich sein berühmter Song nicht fehlen: „Guildo hat Euch lieb“. „Warum ich heute hier bin? Weil ich Euch sehr lieb hab“, sagte er.

Nach dem Auftakt durch die Band Beets‘n‘Berries begrüßten Volkmar Gilleßen als Leiter der Rurtal-Schule und seine Kollegin Beate Theißen zur zweiten Party auf der Bühne Rolf Zuckowski, der eigens aus Hamburg angereist war und seit 2003 durch gemeinsame Projekte mit der Band Rur-Rock ein guter Freund der Rurtal-Schule ist. „Musik hat viele Farben. Wer die Rur-Rock-Farbe kennt, weiß was Rock‘n‘Roll ist“, sagte er. Am Ende sang er mit den Rur-Rockern zusammen, ebenso wie Peter Trevisan von der Band Emma6, die Beate Theißen als dritte Band des Abends begrüßte.

Dabei ist Peter Trevisan den Rur-Rockern kein Unbekannter, leistete er doch sein Freiwilliges Soziales Jahr in der Schule. So kam es auch nicht von ungefähr, dass alte Bekannte aus seiner Oberbrucher Zeit bei Emma6 mitspielen durften. Den Schlusspunkt setzte vor begeistertem Publikum die Band Straight Ahead, die ebenfalls schon gemeinsame Projekte mit den Oberbrucher Bands plant.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert