Erkelenz - Lebenshilfe Heinsberg und Maria Hilf NRW mit neuer Lagerhalle

Lebenshilfe Heinsberg und Maria Hilf NRW mit neuer Lagerhalle

Von: cbo
Letzte Aktualisierung:
Werkstattleiter Rochus Wellenb
Werkstattleiter Rochus Wellenbrock, der Erkelenzer Bürgermeister Peter Jansen, Schirmherr dieser Veranstaltung, und Markus Kremers, Koordinatior im Werk Erkelenz (v.l.) Foto: Sommer

Erkelenz. Soziale Verantwortung gepaart mit wirtschaftlichem Erfolg, so die Leitidee der Prospex gGmbH.

Im Gewerbe- und Industriegebiet Commerden (GIPCO) hat Prospex, eine Gemeinschaftseinrichtung der Lebenshilfe Heinsberg und der Maria Hilf NRW gGmbH, eine Werkstatt für Menschen mit psychischer Behinderung sowie eine Lagerhalle neu errichtet.

Ziel von Prospex ist es, Menschen mit psychischen Behinderungen neues Selbstbewusstsein einzuhauchen und gleichzeitig ein organisiertes und strukturiertes Leben vorzugeben. Für Werkstattleiter Rochus Wellenbrock ist es ein besonderes Anliegen, diesen Menschen würdig zu begegnen und ihnen gleichzeitig ein Leben in der Normalität anzubieten, damit trotz einer Behinderung ein geregeltes Leben möglich ist.

Berufliche Fortentwicklung

In den Prospex-Werkstätten stehen vier Grundpfeiler für die Zielsetzung dieser Einrichtung: ein sicherer Arbeitsplatz mit beruflicher Fortentwicklung bei gleichzeitiger professioneller Unterstützung. Zum Gesamtpaket gehört als wichtigster Faktor ein Lohn, der diese Arbeit wertschätzt.

Dank des Lagerneubaus ist es für das Unternehmen möglich, den behinderten Menschen einen Arbeitsplatz anzubieten und gleichzeitig die Kooperation mit Auftraggebern und Partner weiter auszubauen, gibt Wellenbrock Auskunft.

Die neue Lagerhalle wurde notwendig, da aufgrund des Neubaus der Werkstatt, die Kapazitätsmöglichkeiten aufgrund von Auftragssteigerungen an ihre Grenzen gestoßen sind.

Nachhaltige Zusammenarbeit

Im August 2010 erfolgte der erste Spatenstich auf einem Areal von 10 000 Quadratmetern. Die 2100 Quadratmeter große Werkstatt sowie das Lager mit einer Größe von 3200 Quadratmetern ermöglichen neue Wege, um mit den Partnern aus der Industrie eine nachhaltige Zusammenarbeit gewähren zu können. Diesen Anlass möchte Prospex gebührend feiern.

Normalerweise bietet sich ein Tag der offenen Tür an, doch Rochus Wellenbrock gibt zu, dass solch eine Veranstaltung eine hohe Belastung mit sich bringt. Deshalb hat sich die Einrichtung etwas Besonderes einfallen lassen. „Butterfahrt 5”, eine fünfköpfige Männertruppe aus Essen bietet Musikcomedy vom Feinsten. Ihr musikalisches Rezept besteht aus geschredderten Popsongs, gehexelter Rockmusik und als Sahnehäubchen ein Stück Wahnsinn. Evergreens aus den letzten 40 Jahren bieten die fünf Musiker an, die aus fast jedem Instrument Unmögliches herausholen.

Der Konzertabend wird von Bürgermeister Peter Jansen moderiert werden. Laut Jansen habe es lange gedauert, bis ein soziales Segment im Erkelenzer GIPCO seinen Platz gefunden habe. Das Konzert passt deshalb hervorragend ins sozial- wirtschaftliche und kulturelle Gesamtkonzept der Stadt.

Für das Konzert am Donnerstag, 26. April, um 20 Uhr in der Lagerhalle der Prospex-Werkstatt in der Brüsseler Allee 11 gibt es nur Karten im Vorverkauf für zehn Euro zu erwerben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert