Kreis Heinsberg - Lebenshilfe Heinsberg feiert Apfelfest mit Groß und Klein

Lebenshilfe Heinsberg feiert Apfelfest mit Groß und Klein

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
15337281.jpg
Großer Tatendrang beim Apfelfest der Lebenshilfe: Die Saftpresse musste dauernd gefüttert werden. Da packten viele mit an und leerten die großen Apfelkisten. Foto: agsb

Kreis Heinsberg. Das Apfelfest der Lebenshilfe lockte Jung und Alt zum Werkstattbetrieb drei der Lebenshilfe in der Kreisstadt Heinsberg an der Borsigstraße. Besonders Kindergartenkinder waren in großer Zahl vor Ort. Die Kinder staunten über viele Tonnen Äpfel in den großen Kisten.

Diese Äpfel waren in den vorangegangenen Tagen von zahlreichen Familien nach und nach angeliefert worden. Die große Saftpresse aus Mettmann war wieder vor Ort, lief an den beiden Festtagen auf Hochtouren.

Eigentlich sollte die Saftpresse neben einem Festzelt an der Borsigstraße stehen, doch die stürmische Witterung ließ die Organisatoren umplanen. Es sollte kein Risiko eingegangen werden. So wurde das Café der Begegnung samt großem Nebenraum kurzerhand für das Apfelfest umgestaltet.

Dabei zeigten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Werkstatt und von anderen Standorten der Lebenshilfe großen Einsatz,. Sie gestalteten die Räumlichkeiten in bunter Apfelpracht.

Für die Kleinen hatte die Lebenshilfe sich etwas Besonderes ausgedacht. Zahlreiche kleine Schubkarren konnten gefüllt werden. So konnten die Kinder diese zur Saftpresse fahren. Da waren alle mit großem Tatendrang aktiv, anschließend wurden die Äpfel in die Presse geworfen.

Zuvor wurden jedoch von fachmännischer Hand einige Äpfel aussortiert. Es waren jedoch nur wenige Äpfel, die nicht in die Presse geworfen werden konnten. Und schließlich staunten die Kinder, als nach kurzer Zeit aus dem großen Tank der frisch ­gepresste Apfelsaft in Boxen und Behälter abgefüllt werden konnte.

Natürlich durften die Kinder auch frischen Apfelsaft genießen. Und dieser Saft schmeckte nicht nur den Kindergartenkindern, auch die Erwachsenen waren begeistert von dem Getränk „frisch aus der Natur“.

Draußen wurde die Saftpresse mit Hilfe vieler Hände laufend mit Äpfeln „gefüttert“. Drinnen im Gebäude waren die Kita-Kids sehr kreativ und malten bunte Bilder zum Apfelfest. Als Belohnung gab es den legendären Apfelpfannkuchen der Lebenshilfe, dazu ein Glas vom frisch gepressten Apfelsaft.

Der Andrang war wieder einmal groß: Zusammen feierten Menschen mit und ohne Behinderung in gemütlicher Umgebung mit leckeren Apfel-Kostbarkeiten wie Apfel-Berliner oder Apfel-Streusel aus der Küche.

Ein Renner war beim Saftverkauf erneut die Fünf-Liter-Box, aber auch die neuen Drei-Liter-Behälter gingen weg „wie warme Semmeln“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert