Selfkant/Posterholt - Laufsport im Grenzgebiet: Neue Zusammenarbeit

Laufsport im Grenzgebiet: Neue Zusammenarbeit

Letzte Aktualisierung:
13794503.jpg
So sah es aus, als im vergangenen Jahr die jüngsten Läufer beim Annendaalloop starteten. Foto: JavamO

Selfkant/Posterholt. Grenzüberschreitende Lauf-Kooperation: Der Laufverein Running Roerdalen organisiert den Annendaalloop durch das niederländische Posterholt und die Umgebung in diesem Jahr bereits zum 31. Mal. Wenn am kommenden Sonntag, 15. Januar, das Signal zum Start erklingt, werden auch Läufer aus dem Selfkant dabei sein.

Ebenso wie Läufer des niederländischen Laufvereins beim vierten Selfkantlauf am 12. März an den Start gehen wollen. Denn der niederländische Verein und die Organisatoren des Selfkantlaufes sind eine grenzüberschreitende Kooperation eingegangen, um den Laufsport im Grenzgebiet zu stärken.

In Posterholt fällt am Sonntag auf der Heerban in der Nähe vom Cultureel Centrum „De Beuk“ (Nieuw Holsterweg 25) der erste Startschuss um 10 Uhr. Einen Kilometer haben die kleinen Sportler beim Jugendleistungslauf dann vor sich.

Es gibt außerdem einen Jugendleistungslauf über 1,5 Kilometer, einen Lauf für Behinderte über einen Kilometer, einen Fünf-Kilometer-Lauf sowie einen Viertel- und einen Halbmarathon, der um 11 Uhr startet. Läufer können sich bis eine halbe Stunde vor dem Start anmelden. Infos sind zu finden unter www.annendaalloop.nl.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert