Gangelt-Langbroich - Langbröker Selfkanttheater sorgt für Spaß und Spenden

Langbröker Selfkanttheater sorgt für Spaß und Spenden

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
15795307.jpg
Spaß auf der Bühne, Spenden für den guten Zweck: Der Vorstand mit Hedwig Barion (l.) und Helmuth Schürkens (r.) hat auch in diesem Jahr wieder zahlreiche unterstützenswerte Projekte ausgesucht und würdigte überdies Arndt Horrichs (2.v.l.) für 20 Jahre sowie Franz-Josef Ronkartz (2.v.r.) für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft. Foto: agsb

Gangelt-Langbroich. Das Selfkanttheater startet am Freitag, 5. Januar, um 19.30 Uhr im Bürgertreff Langbroich mit seinem Stück „Aan et Ejemacks“. Der Kartenvorkauf läuft nach Angaben der Theatergruppe prima, es gibt noch einige Restkarten bei Maria Horrichs unter Telefon 02454/6263.

Unterdessen hat das Selfkanttheater einige treue aktive Laienspieler gewürdigt. So ist seit zehn Jahren Franz Josef Ronkartz mitverantwortlich für den Bühnenbau beim Langbröker Selfkanttheater. Dabei brilliert er mit seiner kreativen Ader und seinem Pinselgeschick. Auch beim Jugendtheater war er bereits federführend aktiv. Nun wurde er für zehn Jahre engagierte Mitgliedschaft beim Selfkanttheater ausgezeichnet.

Arndt Horrichs blickt auf 20 Jahre Theaterspielen zurück, er startete einst beim Jugendtheater und spielt seit 1997 bei den „Großen“. Mittlerweile ist er fester Bestandteil der Langbroicher Mundartcomedy und zeigt ehrenamtliches Engagement, nicht zuletzt wurde er zum Vorsitzenden des Vereins gewählt.

Stattliche Summe

Von den Einnahmen der vergangenen Spielzeit konnte der Verein auch in diesem Jahr wieder eine stattliche Summe spenden. Insgesamt wurden 6000 Euro verteilt. Es freuten sich über eine Spende von je 1000 Euro „Wir für Ruanda“, Hospiz Camino, Kinderhospiz, Indienhilfe Randerath und die Kinderkrebshilfe Aachen. Ferner gingen 500 Euro an den Bürgertreff Langbroich.

Je 250 Euro erhielten die Altenstube und die Fußballjugend der SVG Birgden-Langbroich-Schierwaldenrath für ihr Zeltlager. „Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Zuschauern, die dies erst ermöglicht haben“ so Vorsitzender Arndt Horrichs.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert