Kreis Heinsberg - Kunsttour: Erst der Museumsbesuch und dann der Eisgenuss

Kunsttour: Erst der Museumsbesuch und dann der Eisgenuss

Letzte Aktualisierung:
9865957.jpg
Das Begas-Haus in Heinsberg: Auch bei der Kunsttour wird es im Blickpunkt stehen. Für West-Geschäftsführer Udo Winkens ist es eines der schönsten Museen im Rheinland. Foto: defi
9865922.jpg
Udo Winkens ist einer der Geschäftsführer von West Energie und Verkehr.

Kreis Heinsberg. Die 14. Auflage der Kunsttour steht bevor: Am Sonntag, 3. Mai, findet der Tag der offenen Ateliers und Galerien wieder in der Freizeit-Region Heinsberg statt. Koordiniert wird die Kunsttour vom Heinsberger Tourist-Service (HTS). Als Medienpartner begleitet unsere Zeitung auch in diesem Jahr das Ereignis.

Zu den Unterstützern der Kunsttour zählen wieder NEW und West Energie und Verkehr. West-Geschäftsführer Udo Winkens präsentiert seine persönliche Kunsttour-Route:

„Für unsere persönliche Kunsttour-Route haben wir, das heißt meine Familie und ich, folgende Stationen ausgewählt: Andrea Zang mit ihrer Ausstellung ,Analogismen‘ und Maarten Vaessen mit der Ausstellung ,Iron versus Paint‘. Wir haben uns für diese Stationen entschieden, weil beide Künstler die Räumlichkeiten beziehungsweise das Umfeld des Begas-Hauses in Heinsberg nutzen. Das ehemalige Kreismuseum, das sich nach aufwendigen Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen in neuem Glanz präsentiert, gehört für uns zu den schönsten Museen im Rheinland. Deshalb sind wir schon sehr gespannt, wie die Werke der vorgenannten Künstler in diesen anspruchsvollen Umgebung wirken! Da wir den Sonntag gerne für Familienausflüge nutzen, werden wir bei gutem Wetter mit dem Fahrrad anreisen. Nach dem Besuch der Ausstellungen werden wir noch durch die Heinsberger Innenstadt flanieren und in einem der zahlreichen Eiscafés ein Eis genießen. Für uns trägt die Kunsttour dazu bei, den Kreis Heinsberg noch bekannter und interessanter zu machen. Gleichzeitig bietet sie den Einwohnern des Kreises ein weiteres kulturelles Highlight! Der Kreis wird für uns dadurch noch lebens- und liebenswerter.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert