Kunsttour: Einige Ateliers schon am Tag zuvor geöffnet

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Der Tag der offenen Ateliers und Galerien in der Freizeit-Region Heinsberg findet am Sonntag, 3. Mai, von 11 bis 18 Uhr statt.

Einige Teilnehmer der Kunsttour bieten ihren Besuchern einen Extraservice: Sie weiten die Aktionszeiten aus und öffnen bereits am Samstag, 2. Mai, von 14 bis 18 Uhr ihre Türen:

Ateliers: Johannes Donner, Wegberg-Watern; Karl-Heinz Laufs, Erkelenz-Golkrath; Sabine Lintzen, Sittard/bei Selfkant-Millen; Eva-Stefanie Mosburger-Dalz, Wegberg; Yvonne Mümo-Neumann, Wegberg-Schwaam; Ingrid Pusch, Wegberg; Johannes Reul, Erkelenz; Conny Roßkamp, Geilenkirchen; Marlène Roubert, Erkelenz; Karin Thiel, Geilenkirchen.

Ausstellungen: Cante, „Kurz und Knackig” von Urban Stark, Altes Rathaus Hückelhoven-Ratheim; Norbert Kostka, Wegberg-Rath-Anhoven; Kreismuseum Heinsberg; Walter Verwoert, Geilenkirchen.

Nachtausstellung von 18 bis 23 Uhr: Wilfried Kleiber, Atelier, Erkelenz-Gerderath, mit Tai-Chi-Vorführung und Feuerkünstler.

Besuchern vergangener Kunsttouren und Kennern der hiesigen Kunstszene sind sie längst bekannt: Marlies und Professor Dieter Crumbiegel. Alljährlich zeigen sie Anfang Mai in ihrer Atelierausstellung neue und alte Arbeiten aus dem eigenen Atelier, historische und neuzeitliche Glasspiegel-Unikate, internationale Druckgrafik des 20.Jahrhunderts, handsigniert von den Künstlern Adria, Böttger, Quillmann, Damke, Horky, Noßmann, Ohm, Pasquer, Handel, Uecker, Winter, Bruni, Fuchs, Hennemann, Hauser, Avedisian, Christensen und Morellet.

Die Galerie am End in Heinsberg-Karken, End 61, öffnet vom 1. bis 3. Mai, täglich von 11 bis 18 Uhr.

Die Stadt Erkelenz lädt am 3.Mai im Rahmen des Erkelenzer Fahrradfrühlings dazu ein, die zeitgleich geöffneten Ateliers und Ausstellungen im Erkelenzer Stadtgebiet im Rahmen einer geführten Radtour zu erleben. Start ist um 11 Uhr. Zentraler Ort des Fahrradfrühlings ist der Erkelenzer Marktplatz.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert