Kreis Heinsberg - Kunst genießen: Rundfahrt mit dem Lebenshilfe-Bus

Kunst genießen: Rundfahrt mit dem Lebenshilfe-Bus

Von: disch
Letzte Aktualisierung:
12002794.jpg
Auch zur Kunsttour im Einsatz: Mit dem Lebenshilfe-Bus fahren Menschen mit und ohne Behinderung am 1. Mai gemeinsam durch das Kreisgebiet. Foto: Lebenshilfe

Kreis Heinsberg. Mit einem Projekt unter dem Motto „Zu ­wenig Platz“ hatte sich die Lebenshilfe im vergangenen Jahr erstmals an der Kunsttour, dem Tag der offenen Ateliers und Galerien in der Freizeit-Region Heinsberg, beteiligt.

Zehn Künstler aus der Region und 14 Menschen mit Behinderung aus dem Förderbereich der Lebenshilfe hatten gemeinsam Kunstwerke geschaffen, die einen Monat lang im Museumscafé Samocca in Heinsberg zu sehen waren.

Auch zur Kunsttour 2016 hat sich die Lebenshilfe wieder etwas einfallen lassen: Unter dem Motto „Tour zur Kunst – Kunstgenuss mit dem Lebenshilfe-Bus“ ist für Sonntag, 1. Mai, von 9 bis 17 Uhr eine Rundfahrt für Menschen mit und ohne Behinderung angekündigt worden. Dies ist zugleich ein Projekt der Lebenshilfe mit Blick auf den 5.Mai, den Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, gefördert von Aktion Mensch.

Gestartet wird morgens im Museumscafé Samocca in Heinsberg mit einem Frühstück und der Eröffnung einer Ausstellung mit Bildern von Menschen mit Behinderung aus dem Atelier „willsosein“ der Lebenshilfe Aachen. Der erste Teil der Rundfahrt mit Besichtigungen verschiedener Ateliers und Ausstellungen endet in der Mühle in Wegberg mit einer Ausstellung von weiteren Arbeiten aus dem Atelier „willsosein“ und einem Imbiss im dortigen Café Samocca. Anschließend folgt der zweite Teil der Rundfahrt mit der Besichtigung von mehreren Ateliers und Ausstellungen, bevor die Lebenshilfe-Busfahrt gegen 17 Uhr am Café Samocca in Heinsberg endet.

Die Teilnahme kostet 15 Euro (inklusive Frühstück und Mittagssnack). Es steht nur eine begrenzte Zahl von Plätzen bei dieser Bustour zur Verfügung. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Sie sollte möglichst rasch erfolgen entweder unter Telefon 02452/969100 oder E-Mail an info@lebenshilfe-heinsberg.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert