Kult-Talker Domian redet in Erkelenz

Letzte Aktualisierung:
14108347.jpg
Domian redet am 28. Mai in Erkelenz. Foto: WDR / Annika Fußwinkel

Kreis Heinsberg. Domian gilt als Kult-Talker. 21 Jahre lang war er offenes Ohr und Therapeut am anderen Ende der Leitung. Nach mehr als 25 000 Gesprächen gibt es natürlich viele krasse Geschichte zu erzählen. Und das macht Jürgen Domian am Sonntag, 28. Mai, live in der Stadthalle Erkelenz.

Viele haben den „Nachtfalken“ Jürgen Domian schon mal gehört – mitten in der Nacht bei der Arbeit, auf der Rückfahrt von der Disco oder auf der leeren Autobahn. Seine Stimme entspannte. Lag irgendwo zwischen Meeresrauschen und Walgesang. Seine Anrufer lagen irgendwo zwischen Max ­Mustermann und Jack the Ripper.

Bevor Domian im Dezember vergangenen Jahres seine letzte Sendung machte, waren die Telefonleitungen im WDR-Fernsehen und in 1Live über 20 Jahre lang offen für alle: Etwa 25.000 Anrufer haben ihre Geschichten mit Jürgen Domian und dem Publikum geteilt. Von alltäglichen Gesprächsthemen über tragische Schicksalsschläge bis hin zu extrem seltenen Fetischen: Jürgen Domian hatte ein Ohr für alles und jeden.

Nachdem er Nacht für Nacht über alles geredet hat, was die Menschen bewegt, redet jetzt Domian über alles, was ihn bewegt, und zwar live. Der erste NRW-Tourblock von ­„Domian redet“ war innerhalb weniger Tage restlos ausverkauft, jetzt hat der Nacht-Talker verlängert und kommt auch nach Erkelenz. Das Publikum soll Jürgen Domian ganz persönlich kennenlernen und Antworten erhalten auf viele Fragen, wie zum Beispiel: „Was hat er über die Menschen gelernt?“, „Wie hält man 21 Jahre Nachtschicht aus?“ oder „Wie sieht sein Leben ohne den Night-Talk aus?“ Es dürfte ein spannender Abend werden.

Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Tickets sind erhältlich auch in den Vorverkaufsstellen des Zeitungsverlages Aachen. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert