Kreis Heinsberg - Künstler stellen im schottischen Partnerkreis aus

Künstler stellen im schottischen Partnerkreis aus

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Der Kreis Heinsberg ist mit seiner schottischen Partnerregion Midlothian durch vielfältige Aktivitäten verbunden. Bislang waren gemeinsame kulturelle Veranstaltungen aber eher die Ausnahme.

Das könnte sich in Zukunft vielleicht ändern, denn in Kürze treffen sich beide Kreise zur Ausrichtung eines gemeinsamen Kunstevents. Am 20.Mai fliegt eine offizielle Delegation des Kreises mit Landrat Stephan Pusch an der Spitze zu einer Ausstellungseröffnung nach Dalkeith in Midlothian. Mit von der Partie sind drei heimische Künstler.

Der Anlass der Reise liegt ein Jahr zurück. Damals erhielten die Künstler Christa Walters, Dirk Gottfriedt und Michel Saran eine Einladung nach Schottland, die ihnen in Aussicht stellte, ihre Arbeiten im Partnerkreis ausstellen zu können. Die Kunsthistorikerin Regina van den Berg, die seit Jahren mit Künstlern aus Midlothian freundschaftlich verbunden ist, übernahm die künstlerische Leitung des Projektes und entwickelte das Konzept der Gruppenausstellung: „Dalkeith 09: (per)forming spaces”.

Finanziert wurde die Ausstellung mit Hilfe der Sparkassen-Kunst-Stiftung. „Dalkeith 09: (per)forming spaces” vereint die unterschiedlichen abstrakten Positionen der Künstler Christa Walters (Malerei, mixed media), Dirk Gottfriedt (Skulptur) und Michel Saran (Malerei) unter dem Gesichtspunkt des aktuellen Raumbegriffes, wie er zurzeit insbesondere in den Kulturwissenschaften diskutiert wird. Das Konzept dieser Ausstellung legt den Fokus auf Raum schaffende Prozesse innerhalb abstrakter Bildlösungen bei Walters und Saran und auf die Beziehungen des plastischen Werkes zum Realraum am Beispiel der Skulpturen Gottfriedts.

Für die Dauer der Ausstellung soll ein neuer kultureller Raum zwischen Midlothian und dem Kreis Heinsberg entstehen, so Regina van den Berg. Das moderne Raumbild erweise sich als geeignete Kategorie der Beschreibung, die es ermögliche, temporäre Raumbildungen, die sich durch die kulturelle Vernetzung und Verflechtung zweier regionaler Räume ergeben würden, angemessen zu benennen.

Die Ausstellung, zu der ein Katalog erscheint, wird bis 7.Juni im Arts Centre von Dalkeith und dann nach ihrer Rückkehr aus Schottland ab 21.Juni auch im Heinsberger Kreismuseum zu sehen sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert