Kreisverwaltung: Landrat bedankt sich für großes Engagement

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Gleich sieben Jubilaren konnte Landrat Stephan Pusch zu Monatsbeginn in der Heinsberger Kreisverwaltung gratulieren. Drei Jubilare blicken auf 40 Jahre im öffentlichen Dienst zurück, vier weitere auf ein Vierteljahrhundert. So lobte der Landrat die Loyalität und dankte für das dienstliche Engagement der Jubilare. Dazu überreichte er die Jubiläumsurkunden und den obligatorischen Blumenstrauß.

Personalratsvorsitzender Udo Jansen gratulierte ebenfalls und überreichte zum Jubiläum die immer gern gesehenen gefüllten Umschläge.

Dieter Hahn aus Heinsberg verpflichtete sich nach einer Kfz-Mechaniker-Lehre 1976 als Soldat auf Zeit bei der Bundeswehr. Danach wechselte er zum Kreis Heinsberg, wo er von 1988 bis 1992 beim damaligen Hauptamt tätig war. Seit 1992 ist er beim Amt für Umwelt und Verkehrsplanung eingesetzt.

Hermann-Josef Jansen aus Erkelenz begann seine Beamtenlaufbahn 1976 beim Regierungspräsidenten in Düsseldorf, wo er 1989 die Prüfung für den gehobenen nichttechnischen Dienst ablegte. Im gleichen Jahr wechselte er zur Landesrentenbehörde NRW. 1992 wurde er bei der Stadtverwaltung Hückelhoven eingestellt. 2011 trat er dann in den Dienst des Kreises Heinsberg, wo er seither im Jobcenter eingesetzt ist.

Marita Sahl aus Herzogenrath trat 1976 ihren Dienst beim Versorgungsamt Aachen an. Am 1. Januar 2008 wechselte sie zum Kreis Heinsberg, wo sie seither beim Jugendamt beschäftigt ist.

Frank Geffers aus Erkelenz hat 1991 seine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten beim Kreis Heinsberg begonnen. 2001 legte er die zweite Prüfung für Angestellte im kommunalen Verwaltungsdienst ab. Seine dienstlichen Stationen waren das Straßenverkehrsamt, das Amt für Umwelt und Verkehrsplanung und aktuell das Haupt- und Personalamt.

Sandra Jütten aus Heinsberg startete 1991 beim Kreis Heinsberg eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation. 2003 absolvierte sie zudem den Angestelltenlehrgang I. In den ersten Jahren war sie im Gesundheitsamt und bei der Kreispolizeibehörde tätig. Seit 1998 ist sie beim Hauptamt beziehungsweise Haupt- und Personalamt tätig und seither im Vorzimmer des Personaldezernenten eingesetzt.

Barbara Kirberich aus Heinsberg-Straeten begann am 1. August 1991 ihre Ausbildung zur Vermessungstechnikerin beim Kreis Heinsberg, legte 1994 die Prüfung ab und ist seither im Vermessungs- und Katasteramt tätig.

Björn Schmitz aus Gangelt-Birgden absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Bauzeichner, bevor er 1991 eine Ausbildung zum Straßenwärter beim Kreis Heinsberg begann. Es folgte eine Ausbildung zum Bautechniker, die mit der staatlichen Prüfung im Jahr 1998 erfolgreich abgeschlossen wurde. Danach war er zunächst beim Amt für Bauen und Wohnen tätig, bevor er 2005 zum Amt für Gebäudemanagement wechselte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert