Kreissparkasse unterstützt Wohlfahrtsverbände

Von: jwb
Letzte Aktualisierung:
10141781.jpg
Freude bei der Spendenübergabe: Die Kreissparkasse unterstützt wieder die Wohlfahrtsverbände. Foto: Bindels

Kreis Heinsberg. Im Kreishaus waren am Dienstag der Vorstand der Kreissparkasse Heinsberg mit Thomas Pennartz, Dr. Richard Nouvertné und Hans-Josef Mertens, die Spitze der Kreisverwaltung mit Landrat Stephan Pusch, seiner Vertreterin Liesel Machat und Sozialamtsleiter Andreas Louven mit Vertretern der Wohlfahrtsverbände zur Spendenüberreichung zusammengekommen.

Auch in diesem Jahr stellte das Geldinstitut den Verbänden die Gesamtsumme von 442.379 Euro zur Unterstützung ihrer Arbeit zur Verfügung. Bei aller Freude über die finanzielle Unterstützung zur Sicherung der Leistungen der Wohlfahrtseinrichtungen ließ der Landrat auch die Sorge erkennen, dass zukünftig die Bankenlandschaft zu Ungunsten der Sparkassen sich verändern könnte. Finanzmarktregulierung und Haftungsverbünde könnten das Geschäftsmodell der Sparkasse soweit ändern und beeinflussen, dass die Spendenbeträge für die Wohlfahrtsverbände schwieriger zu erwirtschaften sein könnten.

Die Fortführung der wertvollen Arbeit in den Einrichtungen der Wohlfahrtsverbände auf dem bisherigen Niveau absichern helfen zu können, sei ein gern geleisteter Beitrag, wie Thomas Pennartz anmerkte. „Alle Erträge aus der Geschäftstätigkeit bleiben in der Region und werden ganz im Sinne des öffentlichen Auftrages der Kreissparkasse Heinsberg verwendet“, betonte der Vorstandsvorsitzende.

Als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände dankte Gottfried Küppers, Geschäftsführer des Caritasverbandes, für die Unterstützung. Er hob gleichzeitig hervor, dass dies nicht selbstverständlich sei, aber durch die reibungslose Zusammenarbeit von Kreis und Kreissparkasse erst das qualitativ hochwertige Beratungsangebot ermöglicht werde. Für die in Kooperation von Diakonie und Arbeiterwohlfahrt betriebene Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle in Hückelhoven bestätigte deren Leiter Wolfgang Meier den Vorteil der Partnerschaft mit der Kreissparkasse, die gerade die Beratungsarbeit in Sachen Pfändungsfreies Konto (P-Konto) durch die kurzen Wege bei ihrem dichten Filialnetz erleichtern helfe.

Gemeinsam mit dem Landrat überreichte der Sparkassenvorstand die Spendenzusagen an Elke Sengteller, stellvertretende Geschäftsführerin des AWO-Kreisverbandes, Gottfried Küppers, Geschäftsführer des Caritasverbandes, Hannelore Viehöver-Braun in Vertretung der Geschäftsführung vom Paritätischen Wohlfahrtsverband, Lothar Terrode, Kreisgeschäftsführer des Deutschen Roten Kreuzes, und Dr. Thomas Kreßner von der Diakonie des Evangelischen Kirchenkreises.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert