Hückelhoven-Ratheim - Kreisolympiade beweist: Mathe macht Spaß

Kreisolympiade beweist: Mathe macht Spaß

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
11472934.jpg
Ausgezeichnete Schülerinnen und Schüler: Die Siegerehrung zur Kreisrunde der Mathematik-Olympiade fand in der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule in Hückelhoven-Ratheim statt. Foto: Koenigs

Hückelhoven-Ratheim. „Mathematik macht Spaß!“ Das behauptete jedenfalls Georg Schiefelbein als Leiter der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule in Hückelhoven-Ratheim. Als Regionalkoordinator der Mathematik-Olympiade für den Kreis Heinsberg pflichtete ihm Ralf Peter vom Cusanus-Gymnasium Erkelenz bei.

In der Mitte des vergangenen Monats haben rund 80 Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Kreisgebiet, die sich in der ­ersten Runde qualifiziert hatten, die zweite Runde der 55. Mathematik-Olympiade im Kreis Heinsberg bestritten. In der Gesamtschule in Ratheim rauchten dabei die Köpfe. Mathematische Fähigkeiten waren Trumpf. Jetzt wurden an gleicher Stelle die Sieger dieser Kreisrunde der Mathe-Olympiade im Rahmen einer kleinen Feierstunde geehrt.

Die Vertreter der gastgebenden Gesamtschule – neben Schulleiter Georg Schiefelbein auch Mathematiklehrer Helmut Strauch – hatten die Festveranstaltung bestens organisiert. Neben musikalischen Darbietungen war auch für das leibliche Wohl der Beteiligten und deren Eltern gesorgt.

Die Leistungen der Schülerinnen und Schüler waren in vier Preisklassen eingeteilt worden. Es gab neun Preisträger, die mit einem ersten Preis bedacht wurden.

Am 27. Februar findet in Dortmund die dritte Runde der 55. Matheolympiade statt. Zu dieser Landesrunde treffen sich die besten Teilnehmer der zweiten Runde aus ganz Nordrhein-Westfalen. Aus dem Kreis Heinsberg dürfen sich fünf Schülerinnen und Schüler an der NRW-Runde beteiligen: Johannes Jeup (Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg), Isabella Sausen (Kreisgymnasium Heinsberg), Christian Jeup (MKG Wegberg), Lagidan Dayaparan (St.-Ursula-Gymnasium Geilenkirchen) und Shenja Friedrich (Carolus-Magnus.Gymnasium Übach-Palenberg). Weitere erste Plätze erreichten auf Kreisebene: Mara Haselier (St. Ursula Geilenkirchen), Emilia Kaminski (St. Ursula Geilenkirchen), Ben Schellkes (MKG Wegberg) und Kaloyan Theissen (CMG Übach-Palenberg).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert