Kreismusikverband würdigt besondere Leistungen von Leon Garbe

Von: mb
Letzte Aktualisierung:
14169114.jpg
Frede über die Trompete: Rolf Brock, stellvertretender Vorsitzender des Kreismusikverbandes Heinsberg, überreichte sie an Leon Garbe (r.) aus Ratheim. Foto: Monika Baltes

Kreis Heinsberg. Da strahlte aber einer: Stolz nahm Leon Garbe seine erste eigene Trompete im ­Jugendheim Wildenrath in Empfang. Dorthin hatte der Kreismusikverband Heinsberg zu seiner Jahreshauptversammlung eingeladen.

Alljährlich zeichnet der Kreismusikverband einen Schüler seiner Musikschule DaCapo für besondere Leistungen aus. In den vergangenen Jahren wurden jeweils die Prüfungsbesten des Jahrganges ausgezeichnet, in diesem Jahr hat der Kreismusikverband neue Wege beschritten und die Leistungen während des gesamten Jahres berücksichtigt.

Die Wahl der Dozenten und der Schulleitung fiel auf den 14-jährigen Leon Garbe vom Musikverein Ratheim. „Er hat im vergangenen Jahr besondere Leistungen an der Trompete gezeigt und wird in diesem Jahr vorzeitig seine erste Prüfung als Musiker ablegen“, erklärte Rolf Brock, der stellvertretende Vorsitzende des Kreismusikverbandes.

Besonders erwähnenswert sei zudem die Tatsache, dass Leon in einer Wohngruppe der Hephata-Jugendhilfe lebe und zeige, dass herausragende Leistungen auch dann möglich sind, wenn die Lebensumstände anders als gewöhnlich seien. „Wir möchten diese Leistung auch vor dem Hintergrund unseres gemeinnützigen Auftrages besonders würdigen“, so Brock. Als Ansporn für seine weitere Musikerlaufbahn und Zeichen besonderer Wertschätzung wurde Leon Garbe als Präsent das erste eigene Instrument überreicht.

Der Kreismusikverband Heinsberg organisiert als Fachverband für Blas- und Spielleutemusik derzeit 74 Vereine mit insgesamt circa 3500 aktiven Musikern im Kreis­gebiet. Die verbandseigene Musikschule DaCapo unterrichtet bei 23 Vereinen wöchentlich 130 Kinder an Instrumenten und weitere 100 Kinder an Schulen und in Workshops.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert