Kreis Heinsberg - Kreismeister mit der Kleinkaliber-Sportpistole ermittelt

Kreismeister mit der Kleinkaliber-Sportpistole ermittelt

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Zur Kreismeisterschaft mit der Kleinkaliber-Sportpistole trafen sich die Sportschützen auf dem Stand von SSF Wegberg. Vier Vereine hatten insgesamt 29 Schützen zu diesem Wettbewerb entsandt.

Bei den Herren stellte Markus Richter von den Sportschützen Effeld seine Treffsicherheit unter Beweis. Mit 274 Ringen wurde er neuer Meister vor den beiden Heinsbergern Konstantin Krupskij (264) und Johannes van Es (251).

In der Altersklasse dominierten die Wegberger. Sie nutzen ihren Heimvorteil und holten sich die drei Medaillen: Andrew Silk siegte mit 263 Ringen vor Hans-Jörg Wagner (248) und Ralf Peters (242).

Den A-Seniorentitel musste diesmal Bert Geurts an seinen Heinsberger Mannschaftskollegen Hermann-Josef Busch abtreten. Mit 267:256 Ringen war Busch der klar Überlegene. Als Dritter erreichte der SSF-Schütze Toni Mühlfarth (223) das Ziel.

Seinen Titel in der B-Klasse konnte Walter Grunwald behalten. Mit 249 Ringen lag er um vier Zähler besser als sein SSF-Kollege Karl-Heinz Gerlach. Karl-Peter Schmidt vom SSV Tüschenbroich hatte mit 215 Ringen keine Chance auf den Sieg.

Drei Nachwuchsschützen von SSF Wegberg nahmen ebenfalls am Wettbewerb teil. Als Jugendicher erzielte Oliver Amend 211 Ringe, mit drei Ringen mehr wartete Alexander Wagner in der A-Juniorenklasse auf. Die große Hoffnung des Vereins ruht auf Richard Amend, der als B-Junior hervorragende 258 Ringe erreichte.

Zum beidhändigen Schießen mit der gleichen Waffe hatten nur SSF-Vertreter gemeldet. Als B-Senior entschied Karl-Heinz Gerlach das Duell gegen Henry Schwamborn mit 267:249 Ringen für sich. Bester C-Senior war Walter Grunwald mit 257 Ringen vor Michael Schissler (226) und Siegfried Schön (136).

Mit der Standardpistole wurde eine weitere Disziplin auf der Wegberger Anlage ausgeschossen. Nach einem äußerst spannenden Verlauf teilten sich am Ende der Heinsberger Bernhard Jacobs und der Tüschenbroicher Heinz-Günter Schmitz den Titel. Beide hatten in der Endabrechnung 251 Ringe erzielt. Mit nur einem Ring weniger musste sich Hermann-Josef Busch mit Rang drei zufriedengeben.

Als Mannschaft setzten sich die Tüschenbroicher Heinz-Günter Schmitz, Peter Schaffrath und Heinz-Josef Born mit 708:652 Ringen gegen SSF Wegberg durch.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert