Kreis Heinsberg - Kreis soll zur Energie- und Klimaschutzregion werden

Kreis soll zur Energie- und Klimaschutzregion werden

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Der Kreis Heinsberg will bei der Erstellung eines integrierten Energie- und Klimaschutzkonzepts möglichst viele Bürger beteiligen. So kann jeder interessierte Bewohner des Kreisgebietes an einer Online-Befragung teilnehmen, die in diesen Tagen freigeschaltet wurde und bis zum 12. November läuft.

Im Internet können (www.kreis-heinsberg.de/klimaschutz) sollen nicht nur Fragen beantwortet, sondern es können auch aktiv Vorschläge und Maßnahmen eingebracht werden.

Umweltdezernent Josef Nießen erklärte: „Es soll ein breites Netzwerk aufgebaut werden, um zum Gelingen eines integrierten Energie- und Klimaschutzkonzeptes beizutragen.“ Die Zielrichtung ist dabei vorgegeben: Der Kreis Heinsberg soll zu einer Energie- und Klimaschutzregion entwickelt werden. Seit 1. Oktober und noch bis Jahresende wird an dem Konzept mit Förderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gearbeitet. Ein erwartetes Ergebnis ist ein Maßnahmenkatalog.

Der begleitende Mitarbeiter der Kreisverwaltung, Dr. Holger Borchardt, führte aus: „Das geschieht auf der Basis bereits vorhandener Maßnahmen sowie einer externen fachlichen Begleitung durch eine Ingenieurgesellschaft sowie die Mitarbeit der Bürger.“ Unter anderem sollen Energieverbrauchszahlen, Kohlenstoffdioxid-Emissionen sowie kurz- und mittelfristig umsetzbare Klimaschutzmaßnahmen unter die Lupe genommen werden.

Ebenfalls mit eingebunden sind Energieversorger, Verkehrsunternehmen, Politik, Verwaltung, Industrie, Handel, Handwerk und die Landwirtschaft.

Besonderen Wert legt der Kreis Heinsberg auf die Mitwirkung der Bürger. Borchardt versprach: „Die Ergebnisse und Maßnahmenvorschläge aus der Online-Befragung werden in das Energie- und Klimaschutzkonzept einfließen.“

Die Kreisverwaltung hofft daher auf eine hohe Beteiligung, zumal die Teilnahme an der Online-Befragung in der Regel nach einigen wenigen Minuten erledigt sein sollte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert