„Kreis Heinsberg zeigt Herz“: Musik macht Hilfe möglich

Letzte Aktualisierung:
9945277.jpg
„Kreis Heinsberg zeigt Herz“: Am 9. Mai steht die Hückelhovener Aula auf Initiative des Rotary-Clubs wieder ganz im Zeichen eines Benefizkonzerts.

Kreis Heinsberg. Wer 2013 dabei war, erinnert sich gerne: Das Benefizkonzert unter dem Motto „Kreis Heinsberg zeigt Herz“ – eine Initiative des Rotary-Clubs Heinsberg – war ein voller Erfolg. Mehr als 700 Gäste in der Hückelhovener Aula amüsierten sich prächtig.

So soll es am Samstag, 9. Mai, ab 19 Uhr wieder werden: Mehr als drei Stunden Musik sind angesagt – mit Quod Libet, Augenblick und Rejoising. Nicht einfach nacheinander, sondern in schneller Abfolge und wechselnden Besetzungen und mit vielen Überraschungen. Wer die Musiker kennt, weiß, dass sie auch ein großes Publikum mitreißen können: Auch diesmal wollen die Veranstalter in der Hückelhovener Aula ihren Gästen einen schönen Abend bereiten.

Aus dem Erlös sollen zwei Projekte unterstützt werden: Der Rotary Club Heinsberg steht in direktem Kontakt mit den Verantwortlichen des Jesuitenflüchtlingsdienstes, der im Libanon Schulen für syrische Flüchtlingskinder betreibt. Durch das Schulprogramm des Jesuitenflüchtlingsdienstes im Libanon soll nicht nur geholfen werden, die Kinder zu unterrichten, sondern es geht auch um fundamentale Hilfen zum Überleben: Hygieneartikel, Kleidung, Nahrung, soziale Betreuung, Geborgenheit und Freizeitangebote. Im Kreis Heinsberg soll das Projekt des Rotary-Clubs mit dem Titel „Sprache verbindet“ unterstützt und über Erlöse aus der Veranstaltung weiterhin abgesichert werden. „Sprache verbindet“ leistet in Hückelhoven einen Beitrag zur Integration von jungen Migrantenkindern. Das Projekt läuft seit 2011 sehr erfolgreich und betreut inzwischen mehr als 35 Kinder.

Alle Beteiligten haben gemeinsam das Ziel, einen fünfstelligen Betrag einzunehmen, der diesen beiden Projekten, die sich für Kinder einsetzen, zugutekommen soll. Viele tragen dazu bei: Die Stadt stellt die Aula kostenlos zur Verfügung, die drei Musikgruppen spielen kostenlos für den guten Zweck, der Rotary-Club leistet die organisatorische Arbeit, und eine Reihe von Sponsoren trägt die Kosten für Technik, Gema-Gebühren, Versicherungen und den Wein, der in der Pause ausgeschenkt wird, sowie – soweit nicht ehrenamtlich – das Personal, das am Veranstaltungsabend benötigt wird.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf in den Buchhandlungen Kirch in Wegberg, Wild in Erkelenz und Hückelhoven, Gollenstede in Heinsberg und Viehausen in Erkelenz sowie in den Reisebüros Scholz in Wegberg und Hansen in Hückelhoven.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert