Kreis Heinsberg - Kreis gibt die Trägerschaft am Kreismuseum auf

Kreis gibt die Trägerschaft am Kreismuseum auf

Letzte Aktualisierung:
traegerverein-fo
Uber die Vereinsgründung freuen sich (v.l.n.r.): Franz A. Schumacher, Manfred Dreßen, Renate Beumers-Rulands, der Beigeordneter Jakob Gerards, Bürgermeister Wolfgang Dieder, Erwin Dahlmanns, Landrat Stephan Pusch, Wilfried Louis, Andreas van Vliet und Dr. Rita Müllejans-Dickmann.

Kreis Heinsberg. „Wir sind dankbar, dass wir diese gute Lösung für das Museum in Heinsberg finden konnten. Wir können nun guten Mutes in die Zukunft schauen”, sagte Landrat Stephan Pusch anlässlich der Gründungsversammlung des Vereins „Trägerverein Museum Heinsberg e.V.”, die im Beisein von Vertretern des Kreises Heinsberg, der Stadt Heinsberg, der Kreissparkasse Heinsberg sowie des bisherigen Kreismuseums im Heinsberger Kreishaus stattfand.

Die Zukunftsfähigkeit des Heinsberger Museums war und ist Wunsch sowohl des Kreises wie der Stadt Heinsberg, aber auch der Kreissparkasse Heinsberg. Entsprechend zügig und glatt verlief diese Sitzung: Die Vereinssatzung wurde im vorgelegten Entwurf ohne Diskussion und ohne Gegenstimme genehmigt, die Vorstandswahlen erfolgten einstimmig. Neuer erster Vorsitzender ist Landrat Stephan Pusch, sein Stellvertreter und damit gleichzeitig Schatzmeister ist Bürgermeister Wolfgang Dieder.

In der ersten Vorstandssitzung die Museumsleiterin Dr. Rita Müllejans-Dickmann zur Geschäftsführerin bestellt. Seit 1927 ist der Kreis Heinsberg Träger des Kreismuseums in Heinsberg mit regionalgeschichtlichem Hintergrund und einer inzwischen beachtlichen Sammlung des gebürtigen Heinsberger Malers Carl J. Begas (1794 bis 1854). Nach dem Krieg mietete der Kreis das Torbogenhaus für 99 Jahre von der Stadt Heinsberg, und brachte dort das Museum unter.

Nachdem die Stadt 2007 das benachbarte Haus Lennartz erwarb, eröffneten sich neue Perspektiven für das Museum, das in den letzten Jahren sowohl mit einem erhöhten Renovierungs- wie Raumbedarf leben musste. Auf der anderen Seite stand für den Kreis als alleinigem Träger auch die Kostenfrage im Raum. Unter verschiedenen Modellen kristallisierte sich eines heraus, das am 29. Juni durch den Kreistag beschlossen wurde.

Der Kreis gibt die Trägerschaft des Kreismuseums zum 31. Dezember 2010 auf. An seine Stelle tritt ein Trägerverein. Und auch die Museumsleitern Dr. Rita Müllejans-Dickmann hat Grund zum Strahlen. Die neue Konstellation ermöglicht es, den Schwerpunkt „Begas” noch weiter auszubauen, um damit als Museum ein bundesweites Alleinstellungsmerkmal zu erhalten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert