Kreis Heinsberg - Kontrollaktion: Hund erschnüffelt Drogen

Kontrollaktion: Hund erschnüffelt Drogen

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Der Verkehrsdienst der Heinsberger Polizei hat am Mittwoch eine konzentrierte Kontrollaktion an der Bundesstraße 221 in Wassenberg umgesetzt. Das Hauptaugenmerk der Beamten richtete sich auf die Hauptunfallursachen wie Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss sowie überhöhte Geschwindigkeit.

Fast 100 Autos, Transporter und Lastwagen wurden auf der Bundesstraße 221 näher in Augenschein genommen.

Bei vier Personen bestand der Verdacht, dass sie unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen. Nach positiven Vortests waren Blutproben die Folge. Ihnen wurde die Weiterfahrt untersagt, zudem müssen sie mit einer Anzeige und einem Fahrverbot rechnen.

Ein Diensthundeführer begleitete den Polizeieinsatz. Seine Hündin fand im Wagen eines 26-jährigen Mannes versteckte Betäubungsmittel. Das Rauschgift wurde sichergestellt. Gegen den jungen Mann wurde Anzeige erstattet.

Auch ein Lkw-Fahrer wurde angezeigt, da geladenes Gefahrgut auf der Ladefläche seines Fahrzeuges mangelhaft gesichert war.

Zwei weitere Autofahrer hatten keine Fahrerlaubnis und einer hatte gegen das Pflichtversicherungsgesetz verstoßen. Geahndet wurden auch weitere zahlreiche Verkehrsverstöße, wie die Benutzung des Handys während der Fahrt oder das Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes. Bei einigen Fahrzeugführern hatte es sich offenbar noch nicht herumgesprochen, dass es seit dem 1. Juni vorgeschrieben ist, eine Warnweste im Auto mitzuführen. Auch hier musste der ein oder andere ein Verwarngeld in Höhe von 15 Euro bezahlen.

Bei zeitgleichen Geschwindigkeitsmessungen in Wassenberg auf der B 221 wurden im Stadtgebiet 116 Auto- und Motorradfahrer mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen. Ein Fahrer war so schnell, dass er mit Punkten in Flensburg rechnen muss. An diesem Tag wurden insgesamt 2785 Fahrzeuge gemessenen. Zieht man die festgestellten Verstöße ab, konnten die Beamten erfreut feststellen, dass fast 96 Prozent der Fahrer vorschriftsmäßig unterwegs waren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert