Kreis Heinsberg - Kontaktpflege über die Grenzen hinweg

Kontaktpflege über die Grenzen hinweg

Letzte Aktualisierung:
13651299.jpg
Ehrungen bei IPA-Feier: Landesgruppenbeisitzer Eddy Eckstein, Horst Rossow, Klaus Labahn und Verbindungsstellenleiter Franz Heinrichs (v. l. n. r.).

Kreis Heinsberg. Die Verbindungsstelle Kreis Heinsberg des weltweiten Polizei-Freundschaftsverbandes International Police Association (IPA) hatte zur vorweihnachtlichen Feier ins Restaurant Sängerheim in Heinsberg-Dremmen eingeladen.

Dabei wurde nicht nur traditionell die Weihnachtsgans verspeist, sondern beim Hexen wurden auch zahlreiche Präsente an die Frau oder den Mann gebracht. Mitgliedersekretärin Ulrike Zurmahr assistierte mit Geschäftsführer Andreas Schaffrath dem Verbindungsstellenleiter Franz Heinrichs, der als „Hexenmeister“ fungierte.

Die Veranstaltung wurde durch weihnachtliche Vorträge von Cilly Schröter und Willi Hermanns bereichert.

Besonders erfreulich war, dass neben den eigenen aktiven und pensionierten Polizeibeamten aus dem gesamten Kreisgebiet auch zahlreiche Freunde aus der IPA-Euregio teilnahmen. Von Franz Heinrichs wurde auf die besondere dienstliche und außerdienstliche Bedeutung der Kooperation der Polizeibediensteten hingewiesen.

Erst im Oktober hatten die beiden niederländischen, zwei belgische und die deutschen Verbindungsstellen Aachen und Heinsberg, die sich vor 20 Jahren innerhalb des Freundschaftsverbandes um das Dreiländereck zusammenschlossen, das Jubiläum ihrer grenz­überschreitenden Kooperation gefeiert. Dabei hatten Repräsentanten aus den nationalen IPA-Sektionen sowie von den beteiligten Behördenleitungen der drei Länder diese Zusammenarbeit unterstützt.

Die vorweihnachtliche Feier im vollbesetzten Saal in Dremmen bot dann auch den ­angemessenen Rahmen für die ­Ehrung von langjährigen IPA-Mitgliedern durch den Beisitzer der Landesgruppe NRW, Eddy Eckstein, sowie durch den Verbindungsstellenleiter Franz Heinrichs. Für jeweils 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Klaus Labahn und Horst Rossow geehrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert