Konny Reimann aus Texas zu Gast in Heinsberg

Letzte Aktualisierung:
hs-reimann-fo
Konny Reimann, der „Cowboy” aus Texas, faszinierte auch seine kleinen Fans. Foto: Schwab

Heinsberg. Ein Hauch von Cowboy-Romantik war in Heinsberg-Unterbruch zu spüren. Der Wahltexaner Konny Reimann, einer der berühmtesten Auswanderer Deutschlands, bekannt aus Funk und Fernsehen, gab sich die Ehre und begrüßte zahlreiche Besucher beim Tag der offenen Tür zur Autogramm-Stunde in einem Musterhaus an der Wassenberger Straße.

Die Kinder waren zu kleinen Wettbewerben wie dem Nägel schlagen und anderen „texanischen Spezialitäten” eingeladen. Reimann ließ sich mit den Besuchern vor texanischer Kulisse fotografieren und las aus seinem Buch mit dem Titel „...aber das ist eine andere Geschichte” vor.

Als passionierter Handwerker steht Reimann wie kaum ein anderer für eine Erfolgsstory „Marke Eigenbau”. Auf seinem nach ihm benannten „Konny Island” in Texas hat der Experte in Sachen Selbstausbau bereits mehrere Häuser errichtet und legt bei allen Bauprojekten selbst mit Hand an. Seine persönliche Note: Reimann baut umweltfreundliche und energiesparsame Holzhäuser, für die er nicht nur in den USA noch ein großes Potential sieht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert