Konjunkturpaket wird in Wegberg geprüft

Letzte Aktualisierung:

Wegberg. Aus dem Konjunkturpaket II erhält die Stadt Wegberg voraussichtlich rund drei Millionen Euro. Das Geld ist natürlich kein Geschenk.

Die Kommunen beteiligen sich an der Finanzierung auf dem Wege der Abfinanzierung durch Abzug bei der Investitionspauschale. Auch ist ein Eigenanteil von 12,5 Prozent vorgesehen. Die Rückzahlungen erfolgen ab 2012 über einen Zeitraum von zehn Jahren. 50 Prozent der Finanzhilfen müssen bis Ende des Jahres abgerufen werden.

Die Förderbereiche für die Kommunen sind Investitionen mit dem Schwerpunkt Bildung und Infrastruktur. Für die Verwendung der Mittel präsentierte die Verwaltung dem Rat einige Förderschwerpunkte. So ist im Bereich der Bildung eine Fassadenrenovierung des Maximilian-Kolbe-Gymnasiums nach energetischen Gesichtspunkten möglich.

Darüber hinaus wurden das Lehrschwimmbecken der Wildenrather Grundschule ebenso genannt wie eine Brandmeldeanlage an der Grundschule Am Beeckbach und eine Dachsanierung der Edith-Stein-Realschule. Im Bereich der Infrastruktur steht die Erweiterung der Arsbecker Turnhalle auf dem Plan.

Das Grenzlandringbad wurde gleich zweimal genannt: Neben der Anschaffung von Edelstahlwannen ist auch eine Erneuerung der Fensteranlagen geplant. Im Bereich der Schulinfrastruktur und der kommunalen Einrichtungen sind energetische Sanierungen förderfähig. Darüber hinaus ist eine Breitbandverkabelung (DSL) für den Gewerbepark Wildenrath und anderer schlecht versorgter Bereiche im Stadtgebiet vorgesehen.

Investitionen im Bereich Abwasser und ÖPNV werden durch das Konjunkturpaket nicht gefördert. Der Rat nahm die Ausführungen zur Kenntnis und beauftragte die Verwaltung, Informationen zur Förderfähigkeit der dargestellten Maßnahmen zu sammeln und zu berichten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert