Erkelenz-Katzem - Komm, loss mer fiere: Platt im Gottesdienst

Komm, loss mer fiere: Platt im Gottesdienst

Von: dn
Letzte Aktualisierung:

Erkelenz-Katzem. „Ech jev jet för Kall” (Von reden allein halte ich nicht viel): Damit hat eine ausführliche Erörterung im Mundartgottesdienst der Chorgemeinschaft Katzem-Lövenich in der Katzemer Pfarrkirche begonnen, um zu enden in der Erkenntnis: „Jet Joots jöv et bloß, wenn man et deet” (Es gibt nichts Gutes, außer man tut es). Aber bis dahin geschah Ungewöhnliches.

In diesem Wortgottesdienst wurde nämlich nur Platt gesprochen und gesungen. Alle Texte, Gebete, Lieder, Evangelium und Predigt hatte Chorleiter Theo Schläger in unsere Mundart übertragen, neu konzipiert und komponiert.

Mit großer Begeisterung sangen die Besucher des Gottesdienstes die im Text angepassten Karnevalslieder (Komm, loss mer fiere, Minsche wie vi„er, Maak doch einfach mött, Echte Fröngde) und „normale” Kirchenlieder mit (Danke för jede nöe Morje, Jev os Friede jeden Daach). Eigens für diesen Gottesdienst komponierte Chorsätze steuerte der Chor bei, darunter eine Bearbeitung von „Üver si„eve Bröcke moss de jonn” (Über sieben Brücken musst du gehn).

In den Texten wurde deutlich, dass die Mundart auch eine ganze Menge Feinheiten und nicht nur „Plattes” bieten kann, und die Bibel durchaus eine „Frohe Botschaft” ist.

Einen folkloristischen Anstrich bekam der Gottesdienst durch die Teilnahme des Dreigestirns von Katzem mit Gefolge und das Prinzenpaar aus Immerath.

Zwei weitere Farbtupfer

Zwei weitere Farbtupfer setzten der Flötenkreis mit einem kammermusikalischen Arrangement von „Drenk doch eene mött” und ein Sololied des Chorleiters (Sed öch all von Hetze joot) als Predigtergänzung.

„Rundum gelungen”, so urteilten die Besucher, und demonstrierten das auch durch ihren spontanen Schlussbeifall.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert