Kolumbianerin: „Deutschland ist sehr gut organisiert“

Letzte Aktualisierung:
13903164.jpg
Die 22-jährige Pilar Acero aus Kolumbien leistet zur Zeit ihren Freiwilligendienst in Deutschland. Foto: DPSG

Kreis Heinsberg. Die 22-jährige Pilar Acero aus Kolumbien leistet zur Zeit ihren Freiwilligendienst in Deutschland. Nun übernimmt sie auch Aufgabenbereiche beim Diözesanverband Aachen der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG). Der Incoming-Freiwilligendienst wird in Kooperation mit dem DPSG-Bundesverband und Adveniat angeboten.

Seit Oktober ist Pilar schon fern ihrer Heimat. Die ersten drei Monate ihres Deutschland-Aufenthalts verbrachte sie bei Adveniat in Essen, wo sie die deutsche Sprache erlernte und Schulen besuchte, um Jugendlichen die kolumbianische Kultur näherzubringen. Seit Dezember ist sie nun beim DPSG-Diözesanverband Aachen tätig. Neben einer Tätigkeit in einem Gangelter Kindergarten ist sie nun auch oft im Wegberger Haus St. Georg aktiv, wo sie mit den anderen Freiwilligen gemeinsam die Gäste betreut, Außenanlagen pflegt und Projekte realisiert. Neben diesen Tätigkeiten wird sie auch Pfadfinderstämme besuchen, um dort über Kolumbien zu erzählen. Bis zum 28. September bleibt Pilar in Deutschland, danach beginnt ein neuer Freiwilligendienst für einen kolumbianischen Jugendlichen.

„Es ist schön, aber sehr kalt“: Das ist die erste kurze Antwort, die Pilar gibt, wenn man sie nach Deutschland fragt. Trotz der für sie ungewohnt kalten Temperaturen hat sie sich aber schon gut eingelebt. In ihrer bisherigen Zeit im Freiwilligendienst konnte sich Pilar bereits ein Bild von ihrem Gastland machen: „Deutschland ist sehr organisiert, alle sind sehr liebenswürdig zu mir. Anfangs dachte ich, dass in Deutschland die Menschen keine Probleme hätten, nun sehe ich aber, dass es auch hier wie überall kleine Nöte gibt.“

Der Umzug von Essen in ihre Gangelter Gastfamilie war für Pilar kein Problem: „Essen ist eine große Stadt, und es fiel mir manchmal schwer, mich zurechtzufinden. Gangelt ist ruhiger und kleiner, es gefällt mir.“

Die verbleibende Zeit möchte Pilar nutzen, um noch besser Deutsch zu lernen und viele Erfahrungen und Erinnerungen zu sammeln. Sie gibt ihr Bestes, um ihre Ziele zu erreichen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert