Klothilde verkuppelt bis zum Happyend

Von: wo
Letzte Aktualisierung:
was-almrausch3110-fo
Die Darsteller des Theatervereins „Almenrausch” bei der Probe mit ihrem neuen Regisseur Willy Ritterbecks (2.v.r.) Foto: Petra Wolters

Wassenberg-Effeld. „Soll der Zinkeimer jetzt schon auf den Tisch?”, fragt Julchen (Gaby Forger-Pommerening), die Tochter von Bauer Hannes. Der Text sitzt, aber alle Details der Requisite sind noch nicht geklärt im neuen, bereits sechsten Stück, das der Effelder Theaterverein „Almenrausch” am 31. Oktober und am 1. November auf die Bühne des Bürgerhauses bringen wird.

„Dr Kappeshof im Hochzeitsfieber” oder „Wenn alle Schüre brenne” ist der Titel des Stücks. Darin geht es um den verwitweten Bauer Hannes Kappes, gespielt von Peter Hanrath, der mit seiner Schwiegermutter Mariechen (Berti Hohnen) und Tochter Julchen auf seinem Hof lebt. Die unverheiratete Näherin Amalie Muffig, eine Nichte von Oma Mariechen (Ute Staas) hat ein Auge auf Hannes geworfen.

Der will aber nichts von der alten „Joffer” wissen. Und auch Julchen möchte gerne heiraten. Allen kann geholfen werden, denn es gibt ja die Krämerin Klothilde Überall (Brigitte Nussbaum), die alles organisiert und verkuppelt.

Karten für das neue Stück, dessen Aufführung am Samstag, 31. Oktober, um 19 Uhr und am Sonntag, 1. November, um 18 Uhr beginnt, sind im Vorverkauf erhältlich bei Berti Hohnen , 02432/4184 und bei Ute Staas, 02432/8912752 (ab 15 Uhr).

Der Erlös der beiden Aufführungen kommt wie bereits in den Vorjahren dem Kinderhospiz in Olpe zugute.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert