Selfkant-Höngen - Kleinkunst im Nah-dran-Format mit viel Charme im Kulturhaus

Kleinkunst im Nah-dran-Format mit viel Charme im Kulturhaus

Von: us
Letzte Aktualisierung:
8735362.jpg
Peter Schlitt mit Gitarre und Sologesang beim zweiten Konzert vom Kulturverein Selfkant „Ein Solo für die Musik“ im Kulturhaus Höngen.

Selfkant-Höngen. Wenn sich die Wege von Musikern aus einer grenzübergreifenden Region kreuzen, dann kann das faszinierende Folgen haben. So trifft man sich im Kulturhaus Höngen, in Selfkants kulturellem Wohnzimmer, und spielt und singt zusammen, ganz locker in familiärer Atmosphäre.

Dort präsentiert sich Kleinkunst von ihrer schönsten Seite – mit Charme, persönlichem Touch und im Ganz-nah-dran-Format. Dort heißt es „Vorhang auf für handgemachte Musik“ auf kleiner Bühne. Das ehrgeizige Projekt des Kulturvereins Selfkant, die Konzertreihe „ Ein Solo für die Musik“ entstand im letzten Jahr aus dem Wunsch heraus, das Kulturangebot in der Region um ein Angebot zu erweitern. So hat der Kulturverein im Veranstaltungsprogramm eine Nische besetzt und war damit schon bei der Auftaktveranstaltung im letzten Jahr erfolgreich.

Einzigartige Auftritte von „einheimischen Künstlern in einer ganz persönlichen Atmosphäre, das ist es, was „Ein Solo für Musik“ ausmacht. Bei rund 75 Sitzplätzen sind die Gäste immer ganz nah dran. Die Vorführungen werden so zu einem besonderen musikalischen Erlebnis, sie wirken fast wie eine Privatvorstellung. Gespielt wird Handgemachtes – echte Musik eben, immer wieder Traditionelles aus aller Welt. Dabei kommt man „auf gute Gedanken“, kann abschalten, zuhören, trifft kulturinteressierte Menschen, mit denen man ins Gespräch kommt und kann so einen angenehmen „Hausmusiknachmittag“ in vollen Zügen genießen.

Die Botschaft: Musik verbindet Völker, Musik kennt keine Grenzen, Musik spricht eine eigene wunderbare Sprache. Die Interpreten mit ihren Solovorträgen beim zweiten Konzert des Kulturvereins waren Ursula Windeln (Querflöte), Peter Schlitt (Gitarre und Gesang), Dorothea Blohm (Piano), Hein Gottfried Fischer (Gesang), Lukas Jansen (Gitarre), Karl und Norbert Kuba (Gesang) und Anton Reyans, (Steirische Harmonika).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert