Klassische Musik: Meisterkonzerte auch 2015/2016

Letzte Aktualisierung:
10247534.jpg
Das Kölner Streichsextett: Dieses Ensemble wird die Spielzeit 2015/16 der VHS-Meisterkonzerte in der Erkelenzer Stadthalle am 18. April abschließen.

Kreis Heinsberg. Die Meisterkonzerte in Erkelenz stehen seit mehr als einem halben Jahrhundert für hochwertige und abwechslungsreiche klassische Musik. Entsprechend sah sich die Anton-Heinen-Volkshochschule des Kreises Heinsberg in der Pflicht, auch für die Spielzeit 2015/16 wieder angesehene und außergewöhnliche Interpreten und Ensembles zu verpflichten.

Den Auftakt wird am 28. September das Sinfonieorchester der Neuen Philharmonie Westfalen mit Dirigent Rasmus Baumann bestreiten. Im Zentrum steht die Sinfonie Nr. 9 von Antonin Dvorák, bekannt unter dem Beinamen „Aus der Neuen Welt“. Umrahmt wird das Werk zum Beispiel von einem Klavierkonzert des Amerikaners Edward MacDowell. Solist ist der Pianist Thomas Duis.

„Mozart und Piazzolla“ ist der Titel des reizvoll kontrastreichen Konzerts am 19. Oktober. Der Gitarrist Friedemann Wuttke und der argentinische Bandoneonvirtuose Marcelo Nisinman stellen, begleitet vom Infinitum-Quartett, Werke des Tango Nuevo einem klassischen Gitarrenkonzert und einem Divertimento gegenüber.

Das neue Projekt von Reinhold Richter mit dem Cornelius-Burgh-Chor und dem Kirchen- und Projektchor St. Helena ist am 16. November zu erleben. Bei der Aufführung der „Messa da Requiem“ von Giuseppe Verdi werden sie von international bekannten Solisten und der Camerata Gladbach unterstützt.

Festliche und virtuose Instrumentalwerke des Barock wie die Rosenkranz-Sonaten von Biber werden am 14. Dezember, vom G. A. P. Ensemble gespielt und bringen die Zuhörer in eine vorweihnachtliche Stimmung.

In der neuen Reihe „Stars von morgen“ tritt am 22. Februar das Trio Pierrot in der Besetzung Klarinette, Violine und Klavier auf. Das junge Ensemble ist in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen worden und spielt Werke von Bruch, Brahms und Mendelssohn.

Die vier Hornisten von German Hornsound haben für 14. März ein abwechslungsreiches Programm mit dem Titel „Jagd und Romantik“ zusammengestellt.

Den festlichen Abschluss der Spielzeit 2015/16 bildet dann am 18. April ein Konzert des Kölner Streichsextetts mit dem „Souvenir de Florence“ von Peter Tschaikowsky sowie Werken von Max Reger und Richard Strauß.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert