Klasse statt Masse prägt Kabarett-Herbst

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
10639779.jpg
Hastenraths Will (alias Christian Macharski): Mit seinem Programm „Herzlich willkommen“ ist er am 30. Oktober noch einmal in der Hückelhovener Aula zu sehen.
10639778.jpg
„Männer ohne Nerven“: Herbert Knebels Affentheater gastiert am 10. Dezember in der Hückelhovener Aula.
10639780.jpg
Markus Maria Profitlich: In der Festhalle von Braunsrath wird er am 1. Oktober zu erleben sein.
10639781.jpg
Bernhard Hoëcker: Im Rahmen der Geilenkirchener Kabarettreihe tritt er am 26. November auf.

Kreis Heinsberg. Etwas abgespeckt, aber dafür umso interessanter präsentiert sich das neue Programm der Rurtal-Produktion, das Christian Macharski nun vorstellte. Er selbst und vier weitere namhafte Künstler wollen im Herbst und Winter für gute Unterhaltung sorgen.

„Zur derzeitigen Übersättigung möchte ich nicht beitragen“, sagte Macharski. „Viele Menschen warten lieber, bis der Künstler eine Woche später im Fernsehen ist und sparen sich das Geld für die Karten.“ Also setzt er auf Qualität.

Zum Beispiel bei der Geilenkirchener Kabarettreihe, die in Zusammenarbeit mit der Stadt Geilenkirchen und der Raiffeisenbank Heinsberg von der Rurtal-Produktion veranstaltet wird und die am 11. September mit Margie Kinsky und ihrem Programm „Ich bin so wild nach deinem Erdbeerpudding“ in der Aula der Realschule in den Kabarett-Herbst startet. Margie Kinsky ist eine gestandene Künstlerin, die jetzt trotzdem erst ihr zweites Soloprogramm vorstellt. Zuvor war sie rund 25 Jahre lang beim Improvisationstheater Springmaus.

Auch Bernhard Hoëcker ist ein Meister der Improvisation. Dem breiten Publikum ist er durch verschiedene TV-Serien und Shows bekannt. In „So liegen Sie richtig falsch“ widmet er sich dem, was seine Mitmenschen so im Kopf mit sich herumschleppen. „Zusätzlich vermittelt er völlig unnützes Wissen, mit dem man auf Partys punkten kann“, erklärte Macharski. Rund 40 Prozent der Show von Hoëcker seien spontane Reaktionen auf das Publikum. Eintrittskarten für die Veranstaltung am 26. November in der Geilenkirchener Realschulaula sind in den Servicestellen des Zeitungsverlages, bei der Stadtverwaltung Geilenkirchen, in den Buchhandlungen Wild und Fürkötter sowie bei der Rurtal-Produktion erhältlich.

In Zusammenarbeit mit der Raiffeisenbank holt Macharski einen alten Bekannten in den Kreis: Markus Maria Profitlich. Das Schwergewicht der deutschen Comedyszene meldet sich mit seinem aktuellen Programm „Halbzeit“ zurück. Am 1. Oktober beleuchtet er ab 20 Uhr in der Festhalle von Waldfeucht-Braunsrath die alles entscheidende Frage: „Gibt es ein Leben nach dem 50. Geburtstag?“ Karten gibt es bereits bei der Raiffeisenbank, in den bekannten Vorverkaufsstellen und bei der Rurtal-Produktion.

Ebenfalls ein alter Bekannter ist Herbert Knebel, der mit seinem Affentheater – bestehend aus Ozzy Ostermann, Ernst Pichl und dem Trainer – und dem Programm „Männer ohne Nerven“ am 10. Dezember in Hückelhoven in der Aula des Gymnasiums gastiert. Dann betören die gestandenen Männer ohne Nerven und Modegeschmack wieder mit frechen Witzen, einer sehr speziellen Grammatik und den Ruhrpott-Varianten bekannter Rockhits. Der Vorverkauf läuft bereits auf Hochtouren.

Macharski selbst ist in Person seines Alter Egos Hastenraths Will noch einmal mit seinem Programm „Herzlich willkommen“ am 30. Oktober in der Hückelhovener Aula zu sehen. Wer den charismatischen Landwirt der Herzen schon einmal gesehen hat, der weiß, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt. Neu ist, dass das Thema Liebe diesmal eine nicht unerhebliche Rolle spielt in ­Hastenraths Verbalergüssen. Rechtzeitig zur zweiten Halbzeit der Tour gibt es eine CD gleichen Titels mit den besten 70 Minuten aus Macharskis rund zweistündigem Programm. Aufgenommen wurden sie im Frühling in Erkelenz-Gerderhahn.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert