Kita-Elternbeträge werden deutlich steigen

Von: disch
Letzte Aktualisierung:
Kita Kindertagesstätte Spielzeug Kind Symbol Symbolfoto Symbolbild Rolf Vennenbernd/dpa
Im Kreis Heinsberg müssen sich Eltern auf deutlich höhere Kita-Beiträge gefasst machen. Symbolbild: dpa

Kreis Heinsberg.. „Elternbeiträge für Kitas sollen drastisch steigen“ lautete die Schlagzeile im Mai nach der Sitzung des Jugendhilfeausschusses.

Nachdem die ­Elternbeitragssatzung für die Kindertagesstätten im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes (Übach-Palenberg, Wassenberg und Wegberg sowie Gangelt, Selfkant und Waldfeucht) jahrelang nicht angepasst worden war, sollen nun deutliche Beitrags­erhöhungen erfolgen. Im Jugendhilfeausschuss hatte es keine Abstimmung gegeben, da die SPD noch Beratungsbedarf angemeldet hatte.

Im Kreisausschuss gab es am Dienstagabend ein von der CDU-Mehrheitsfraktion allein getragenes Votum für die Verwaltungsvorlage, die um elf Prozent erhöhte Elternbeiträge für 2015/2016 vorsieht. Danach ist mit weiteren jähr­lichen Erhöhungen von etwa 1,5 Prozent zu rechnen. Die Jugendämter im Kreisgebiet hatten sich darauf verständigt, kreisweit die Tarife anzugleichen – auf dem Niveau der Stadt Erkelenz, die bereits in den vergangenen Jahren jährlich Erhöhungen um jeweils 1,5 Prozent vorgenommen hatte.

Für die SPD sprach Fraktionsvorsitzender Ralf Derichs von einem großen Schritt auf einmal, der den Eltern „nicht zuzumuten“ sei; zumal sie Anmeldungen auf der Grundlage der alten Tarife vorgenommen hätten. Walter Leo Schreinemacher (FW) bewertete die drastische Maßnahme als „nicht sozialverträglich“.

Stefan Lenzen (FDP) warf die Frage in den Raum, ob nicht eine schrittweise Erhöhung bis 2020 möglich sei. Willi Paffen (CDU) räumte ein, dass es „ein gewaltig großer Schritt“ sei, andererseits habe der Kreis dafür jahrelang überhaupt nicht erhöht. Außerdem sehe die neue Tabelle vor, dass erst ab einem Jahreseinkommen von 18.000 Euro (bisher: 15.000 Euro) Elternbeiträge zu zahlen seien.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert