Wassenberg-Effeld - Kinder für das Leben in der Natur interessieren

Kinder für das Leben in der Natur interessieren

Letzte Aktualisierung:
Die F-Junioren des SV Adler Ef
Die F-Junioren des SV Adler Effeld beteiligten sich an der Aktion „Football Kids for Nature”. Ziel dieser Aktion war es, die Kinder für das Leben in der Natur zu sensibilisieren.

Wassenberg-Effeld. Die F-Junioren des SV Adler Effeld beteiligten sich an der Aktion „Football Kids for Nature”. Ziel dieser Aktion war es, die Kinder für das Leben in der Natur zu sensibilisieren. Überrascht waren die Jungs darüber, wie viele verschiedene Vogelarten es im Wald gibt und dass diese verschiedenen Arten auch unterschiedliche Ansprüche an einen Nistkasten haben, wie etwa die Größe des Einflugloches.

Ebenso wurde den Kindern in verständlichen Worten das Leben in einem Ameisenhaufen erklärt. Diese Frage tat sich auf, als entlang der geplanten Route für die Nistkästen immer wieder große Ameisenhaufen zu sehen waren. Zunächst wurden jedoch unter der Anleitung der beiden Trainer Jörg Winkens und Herbert Stolz einige Nistkästen gefertigt, die im Effelder Wald in der Nähe des Waldsee-Stadions aufgehängt wurden. Nachdem die Nistkästen an ausgesuchte Bäume gehängt worden waren, begannen die Kinder damit, den Wald auch noch von Unrat zu befreien, und sammelten einiges an Müll.

Auch hier gab es wieder einige erklärende Worte an Kinder, die über die Menge des gefundenen Unrates sichtlich erstaunt waren. Angeregt wurde diese Aktion von der Jugendgeschäftsführung der Adler aus Effeld. Michael Bierwisch, der den jungen Kickern deutlich machte, wie wichtig es sei, auf die Natur und das Leben der Waldbewohner zu achten, freute sich sichtlich über den Erfolg der Aktionen im Wald. Er erwartete die F-Junioren mit einigen Eltern dann am späten Nachmittag auf dem Fußballplatz, wo der Tag mit einer Abschlussfeier beendet wurde.

Eines ist den kleinen Kickern doch jetzt schon klar: Sie werden nicht umhinkommen, sich weiterhin um „ihre” Nistkästen kümmern zu müssen. Wenn im Herbst die Vögel die Nistkästen verlassen haben, müssen die Kästen sauber gemacht werden, damit im nächsten Jahr neue Vogeleltern ihre Jungvögel hier ausbrüten und groß ziehen können. „Und wenn die Jungs dann schon losziehen”, so Bierwisch, „dann können die auch gleich nochmal schauen, was unaufmerksame Wanderer so alles haben fallen lassen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert