Katzenflut im Tierheim

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Dieses Jahr herrscht absoluter Notstand im Tierheim des Kreises Heinsberg. Noch nie waren so viele Katzenmütter, aber auch Katzenwaisen im Tierheim. Die Flut reißt einfach nicht ab und das Tierheimteam verzweifelt.

Alle Plätze die für Katzen im Tierheim zur Verfügung stehen sind restlos besetzt. Auch die schon vorhandenen Pflegestellen, mit denen das Tierheim schon lange zusammenarbeitet, sind vollständig besetzt. Keine einzige Katze kann zurzeit aufgenommen werden, was alle Beteiligten ratlos macht.

Schließlich brauchen die Kleinsten rund um die Uhr intensive Pflege. Auch tragende Katzen und werdende Katzenmütter müssen ständig umsorgt werden, einschließlich tierärztlicher Betreuung. Nun bittet das Tierheim um Hilfe.

Interessenten, die die Möglichkeit haben, Katzenmütter mit ihren Babys oder auch verwaiste Katzenbabys aufzunehmen, sie gut und sicher unterzubringen und sie zu versorgen, werden gebeten sich zu melden. Informationen erteilt das Tierheim Heinsberg vor Ort oder Uschi Schramm ab 19 Uhr unter 02454/909388.

Kontakt: Tierschutzverein für den Kreis Heinsberg, Stapperstraße 85, 02452/7773, Öffnungszeiten: montags, dienstags, donnerstags und freitags, 16 bis 18 Uhr, samstags, 14 bis 16, Sonntags, 10 bis 12 Uhr. Mittwochs und feiertags ist das Tierheim geschlossen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert